15-Jahr-Jubiläum

Vienna Fashion Week: Eröffnung mit 732. Modeschau

Star-Style
12.09.2023 11:10

Die Eröffnungsshow der MQ Vienna Fashion Week am Montagabend war die 732. Modeschau, die im Rahmen der Eventreihe gezeigt worden ist. Das Mode-Event feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum.

„Die letzten 15 Jahre sind wie im Flug vergangen. Wenn wir darauf zurückblicken, können wir es nicht wirklich glauben, dass es schon so lange her ist“, freuten sich die Veranstalterinnen Elvyra Geyer, Zigi Mueller-Matyas und Maria Oberfrank, die seit der ersten Ausgabe knapp über 105.000 Gäste im Fashion-Zelt beim Museumsquartier empfingen.

20.190 Designs in 15 Jahren
Da sind jene rund 7000 zur diesjährigen Ausgabe bis Ende der Woche erwarteten Besucherinnen und Besucher schon mitgezählt. Inklusive der Abschlussveranstaltung in der Nacht auf kommenden Sonntag wird es dann seit den Anfängen im Jahr 2009 gezählte 769 Shows zu sehen gegeben haben, in denen 918 Kollektionen von mehr als 2300 Models präsentiert und am Catwalk über 1000 Kilometer „gelaufen“ wurden.

Die Eröffnungs-Schau am Montag gab einen Ausblick auf die kommenden Tage. (Bild: Thomas Lerch)
Die Eröffnungs-Schau am Montag gab einen Ausblick auf die kommenden Tage.
Zahlreiche Gäste waren gekommen, um sich die neuesten Trends der Modewelt anzuschauen. (Bild: Thomas Lerch)
Zahlreiche Gäste waren gekommen, um sich die neuesten Trends der Modewelt anzuschauen.

Das Publikum konnte dann in 15 Jahren sage und schreibe 20.190 Designs bewundern, die von 918 Modeschöpferinnen und Modeschöpfern aus dem In- und Ausland stammten.

Mit den Lieblingslooks der 41 Teilnehmer wurde die MQ Vienna Fashion Week eröffnet. (Bild: Thomas Lerch)
Mit den Lieblingslooks der 41 Teilnehmer wurde die MQ Vienna Fashion Week eröffnet.
Tolle Kreationen begeistern seit 15 Jahren die Zuschauer im Museumsquartier. (Bild: Thomas Lerch)
Tolle Kreationen begeistern seit 15 Jahren die Zuschauer im Museumsquartier.

Den größten Zulauf verbuchte die Vienna Fashion Week laut den Veranstalterinnen in den Jahren 2014 bis 2018, als jeweils rund 10.000 Menschen dem Schauenreigen Besuche abstatteten. 2014 beteiligten sich mit 84 teilnehmenden Designerinnen und Designern auch die meisten Kreativen.

„Lieblingslooks“ bei Eröffnungsshow
Am Montagabend fand sich zum 15. Mal eine bunte, Fashion-affine Menge ein, um bei der Eröffnung mit den „Lieblingslooks“ aller 41 teilnehmenden Modeschaffenden den Start in den Wiener Modeherbst mit viel Applaus zu feiern. Die Eröffnung gab somit auch gleich einen Ausblick auf die Shows der kommenden Tage.

Die Eröffnungsansprachen hielten Kunst- und Kulturstadträtin Andrea Mayer (Grüne), Gemeinderätin Nicole Berger-Krotsch (SPÖ) und MQ-Direktorin Bettina Leidl. Im Publikum gesichtet wurden u.a. Schauspielerin Andrea Händler, Musiker Peter Legat, Musikmanager Mario Rossori, Gastronom Ossi Schellmann sowie der Entertainer und Intendant Alfons Haider.

Tickets für die MQ Vienna Fashion Week gibt es in unserem „Krone“-Ticketshop unter unter ticket.krone.at.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele