Einsatz in Pians

Pkw kracht in Tunnel in Bus: Drei Schwerverletzte

Tirol
17.07.2023 08:43

Folgenschwerer Unfall auf der Arlberg Schnellstraße bei Pians im Tiroler Bezirk Landeck am Sonntag! Im „Pianner Tunnel“ fuhr der Lenker (50) eines Pkw auf einen holländischen Reisebus, der von einem 62-Jährigen gelenkt wurde, auf. Die drei Insassen im Auto wurden teils schwer verletzt.

Ereignet hat sich der Unfall gegen 16.30 Uhr. Der 62-jährige Lenker des Reisebusses hielt auf der Arlberg Schnellstraße S16 im Gemeindegebiet von Pians in einer Ausweiche am rechten Rand an, da er komische Geräusche wahrgenommen hatte. Nach einer Kontrolle fuhr er wieder auf die Straße in Richtung Westen zum „Pianner Tunnel“ auf. Zur selben Zeit fuhr der 50-Jährige mit seinem Auto am rechten Fahrstreifen in dieselbe Richtung. „Bei der Einfahrt in den Tunnel fuhr er auf den noch langsam fahrenden Bus auf“, heißt es von der Polizei.

Auto in Fahrbahnmitte geschleudert
Durch den Aufprall wurde der Pkw in die Fahrbahnmitte geschleudert und kam dort zum Stillstand. Der 50-Jährige sowie zwei Insassen im Pkw (19 und 17) wurden bei dem Crash zum Teil schwer verletzt. Im Reisebus wurden keine Personen verletzt. Die Insassen des Pkw wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Im Einsatz standen neben Rettung und Polizei die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Landeck mit vier Fahrzeugen und 24 Mann.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol



Kostenlose Spiele