Drama in St. Pölten

In Möbelhaus abgestürzt: 16-Jähriger verstorben

Niederösterreich
20.06.2023 09:17

Jener 16-Jährige, der vergangene Woche in der St. Pöltner XXXLutz-Filiale vom zweiten Stockwerk in die Tiefe gefallen war, ist im Krankenhaus verstorben. Die Hintergründe des Dramas sind hingegen weiter unklar.

Wie berichtet, war der junge St. Pöltner zu Beginn der Vorwoche plötzlich blutüberströmt am Boden gelegen.

Zeugen gibt es keine. Weil er kurz zuvor von einer Mitarbeiterin beim Stiegenaufgang gesehen wurde, geht man davon aus, dass er zwischen zweiter und dritter Etage in die Tiefe gestürzt ist. 

Nach dem Sturz im XXXLutz in St. Pölten ist der Jugendliche im Krankenhaus verstorben. (Bild: Thomas Werth)
Nach dem Sturz im XXXLutz in St. Pölten ist der Jugendliche im Krankenhaus verstorben.

Ein Fremdverschulden wird aufgrund der Erhebungen aktuell weiter ebenso ausgeschlossen wie ein absichtlicher Sprung über das rund 1,10 Meter hohe Geländer. „Wir gehen davon aus, dass es ein Unfall war“, heißt es seitens der Polizei. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele