Alleine in Wien

Seit Jahresbeginn 18 Kaffeehäuser insolvent

Wien
10.06.2023 19:00

Immer mehr Wiener Tradition-Cafés schlittern jetzt in die Insolvenz. Die multiplen Krisen der vergangenen Jahre zeigen ihre Auswirkungen.

Seit 1907 wurde im „Café Ritter Ottakring“ Melange geschlürft. Das besondere Jugendstil-Kaffeehaus begrüßte einst auch Fußball-Legende Ernst Happel, für den das „Ritter“ zum zweiten Wohnzimmer wurde, in dem er Karten spielte. Doch jetzt wird dort nicht einmal mehr ein kalter, kleiner Brauner serviert. Laut Kreditschutzverband wurde mit Ende Mai wegen Konkurses zugesperrt. „Es bleibt abzuwarten, ob ein neuer Betreiber gefunden wird“, so „KSV1870“-Sprecher David Schlepnik.

(Bild: Sharkshock - stock.adobe.com (Symbolbild))

Multiple Krisen als Herausforderung
Trauriges Resumee: Das Kaffeehaus-Sterben ist nicht mehr aufzuhalten. Heuer wurden mehr als 18 Betriebe Insolvenzverfahren eröffnet. Und es sind klingende Namen von schönen alten Häusern, die wegen Corona-Nachwehen und horrender Energiepreise tief in den roten Zahlen sind. Aufgelistet sind das „Grand Cafe am Alsergrund“ (betreibt auch die Kantine der Volksoper) mit Verbindlichkeiten von 274.000 Euro sowie das „Cafe Francais“ in der Währinger Straße (573.000 Euro Schulden).

Ein Hoffnungsschimmer
Eine Fortführung ist hier - ebenso wie im Pleite-Café Halle im Museumsquartier - geplant. Jürgen Gebauer, ebenfalls vom KSV1870: „Die nächsten Wochen werden zeigen, ob die Sanierungsbestrebungen aufrechterhalten werden können.“ Zu befürchten ist, dass die Liste länger wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele