„Assassination“

Kennedy-Ermordung wird mit Top-Besetzung verfilmt

Society International
16.05.2023 09:05

60 Jahre nach der Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy soll ein Spielfilm das historische Ereignis neu aufgreifen. Der Thriller „Assassination“ soll mit einer Star-Besetzung um Al Pacino, John Travolta, Viggo Mortensen, Shia LaBeouf und Courtney Love gedreht werden, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Deadline.com“ berichten.

Regie führt der vielfach preisgekrönte US-Autor David Mamet, der die Drehbücher für Filme wie „Wag the Dog“, „Wenn der Postmann zweimal klingelt“, oder „Glengarry Glen Ross“ lieferte.

Dreharbeiten ab September
Das „Assassination“-Skript verfasste er demnach zusammen mit Nicholas Celozzi, einem Großneffen des berüchtigten Mafiabosses Sam Giancana (1908-1975). Der Film schaut auf mögliche Verwicklungen der Mafia. Die Dreharbeiten sollen ab September in kanadischen Vancouver beginnen.

Das tragische Ende von John F. Kennedy fasziniert noch immer. (Bild: Cecil Stoughton / EPA / picturedesk.com)
Das tragische Ende von John F. Kennedy fasziniert noch immer.

Zahlreiche Verschwörungstheorien
Kennedy war am 22. November 1963 in Dallas in Texas im offenen Auto erschossen worden. Eine Untersuchungskommission kam damals zu dem Ergebnis, dass der mutmaßliche Attentäter Lee Harvey Oswald allein handelte.

Bis heute sind die Umstände des Attentats und die kurz darauf folgende Ermordung Oswalds vor laufenden Fernsehkameras Quelle zahlreicher Verschwörungstheorien.

1991 sorgte der Kinofilm „JFK - Tatort Dallas“ von Regisseur Oliver Stone für Aufsehen. Er basierte auf einem Buch des ehemaligen Bezirksstaatsanwalts von New Orleans, Jim Garrison, der Ende der 1960er Jahre vor Gericht zu beweisen versuchte, dass Oswald nicht der alleinige Schütze gewesen sein konnte.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele