Prozess in Innsbruck

Traum vom Luxusschlitten brachte Pärchen in U-Haft

Tirol
16.05.2023 06:13

Ein 32-jähriger in Tirol geborener Serbe und seine Lebensgefährtin (35) erschlichen sich mit gefälschten Ausweisen einen Kredit für einen Porsche sowie Geld von der Bank. Doch dann gerieten sie offenbar in die Fänge von Erpressern. Nun mussten die beiden in Innsbruck vor Gericht Platz nehmen.

Sie wurde gerade arbeitslos, er hatte mit 200.000 Euro Schulden und einem Abschöpfungsverfahren zu kämpfen – dennoch wollte sich eine siebenköpfige Patchworkfamilie samt Hund ein geräumiges Fahrzeug zulegen. „Uns war klar, dass wir bei der Bank nicht die notwendige Bonität für einen Kredit haben“, erklärte der 32-Jährige nun in Innsbruck vor Gericht.

Zitat Icon

Musste es unbedingt ein solcher Luxusschlitten sein?

Richterin Helga Moser

Gefälschte Ausweise beschafft
Der Angestellte bei einer bekannten Baufirma und seine 35-jährige Lebensgefährtin beschafften sich daher kurzerhand gefälschte Identitäts- und Einkommensnachweise und marschierten damit in ein Autohaus. Dort hatte es ein Porsche Cayenne im Wert von rund 42.000 Euro dem Pärchen angetan. „Musste es unbedingt ein solcher Luxusschlitten sein?“, wollte Richterin Helga Moser von den Angeklagten wissen und erntete dafür nur Achselzucken. „Wir wollten die Raten bedienen und hatten nie vor, jemanden zu schädigen“, meinten die beiden.

Von Männern angeblich erpresst
Doch dann wurde das Paar angeblich von den Männern, die die gefälschten Ausweise besorgt hatten, erpresst. Zwei zusätzliche Kredite um je 20.000 Euro sollten aufgenommen werden. „Die Hälfte wäre für die Erpresser gewesen, mit dem Rest wollte ich uns ein neues Leben im hintersten Thiersee finanzieren, wo uns die Männer nicht mehr finden“, sagte der 32-Jährige. Doch der Schwindel flog auf, das Duo wanderte in U-Haft.

Nun wird erst einmal das Konto geöffnet, der Prozess wurde dafür vertagt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele