Spielverschiebung

Ärger bei City-Coach Guardiola wegen Song Contest

Fußball International
12.05.2023 18:43

Trainer Pep Guardiola vom englischen Fußballmeister Manchester City ist unglücklich über den Eurovision Song Contest. Weil der internationale Musikwettbewerb am Samstag in Liverpool ausgetragen wird, muss die Premier-League-Partie zwischen Everton und ManCity aus Sicherheitsgründen am Sonntag stattfinden. Damit bleibt City ein Tag weniger zur Vorbereitung auf das Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid. „Wir hätten lieber am Samstag gespielt“, sagte Guardiola am Freitag.

Trainer Pep Guardiola vom englischen Fußballmeister Manchester City ist unglücklich über den Eurovision Song Contest. Weil der internationale Musikwettbewerb am Samstag in Liverpool ausgetragen wird, muss die Premier-League-Partie zwischen Everton und ManCity aus Sicherheitsgründen am Sonntag stattfinden. Damit bleibt City ein Tag weniger zur Vorbereitung auf das Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid. „Wir hätten lieber am Samstag gespielt“, sagte Guardiola am Freitag.

„Man muss sich anpassen, was können wir sonst machen?“, fügte er an. Im Halbfinal-Hinspiel hatten sich die Teams mit 1:1 getrennt. Real Madrid spielt in der spanischen Liga bereits am Samstag gegen Getafe und hat vor dem Wiedersehen in Manchester am Mittwoch (21.00 Uhr) drei Tage für die Vorbereitung, während ManCity nur zwei bleiben.

Guardiola geht davon aus, dass seine Spieler in der Königsklasse trotzdem an ihr Limit gehen und im Rückspiel alle Reserven abrufen. „Wenn man denkt, dass man erschöpft ist und nicht mehr kann, kann man es doch“, sagte der 52-Jährige, der die Champions League als Coach zweimal mit dem FC Barcelona gewonnen hat. „Man kann müde sein, das ist normal. Aber gleichzeitig kann man, wenn man den Willen hat, unglaubliche Energie haben.“

Pause für Stammkräfte gegen Everton?
Der Titelkampf in der Premier League spitzt sich unterdessen allmählich zu. In Anbetracht der Hartnäckigkeit von Verfolger Arsenal kann ManCity auch bei Everton nicht die Zügel schleifen lassen. Dass Guardiola vielen Stammkräften vor dem Duell gegen Real eine Pause gönnt, ist daher fraglich. Die „Toffees“ liegen auf Platz 17 gerade einmal zwei Punkte vor der Abstiegszone. Arsenal hat die etwas schwierigere Aufgabe vor der Brust, im Heimspiel in London wartet Brighton.

ManCity hat auf der Jagd nach dem dritten Titel in Folge nur einen Punkt Vorsprung auf Arsenal und ein Spiel weniger ausgetragen. Vier Partien sind noch zu absolvieren und Ausrutscher praktisch verboten. „Ich denke, sie werden bestimmt ihre drei Spiele gewinnen“, sagte Guardiola. „Ich hätte gerne, dass sie Punkte abgeben, aber ehrlicherweise glaube ich, sie werden neun Punkte kriegen.“

Kaum Regeneration im Endspurt
Den Luxus, im Endspurt der Meisterschaft kräftig durchrotieren zu können, hat Guardiola also nicht. Dennoch könnten ausgewählte Schlüsselspieler am Wochenende für Mittwoch geschont werden und andere zum Zug kommen. So etwa in der Offensive wieder Riyad Mahrez, der in den vergangenen drei Spielen für City vier Assists beigesteuert hat. „Wir spielen für alle Wettbewerbe“, sagte der Spanier. „Man muss umschalten und sich anpassen. Es gibt noch vier Spiele in der Premier League und es ist wirklich wichtig, dort zu sein und unser Schicksal in den Händen zu halten.“

Arsenal empfängt unterdessen den Siebenten aus Brighton, der Manchester Schützenhilfe geben könnte. Die Mannschaft aus dem Süden Englands hat bewerbsübergreifend drei der letzten vier Auswärtsspiele gegen Arsenal gewonnen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele