31.01.2023 13:29 |

Wieder kein Beschluss

Landtag lässt Windkraft-Petition einfach verfallen

Es ist fast dreieinhalb Jahre her, dass die Petition der Bürgerbewegung „Kärntner Berge ohne Windräder“ beim Kärntner Landtag eingereicht wurde, doch es kam nie zu einem Beschluss.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Billiger Strom mit der Kraft der Sonne und des Windes beschäftigt derzeit die Parteien im wahlkampf. Außer der FPÖ und der Freien Bürgerpartei sehen alle das Thema positiv. Die Grünen fordern sogar 150 Windräder in der nächsten Zeit, um diese und zukünftige Energiekrisen besser bestehen zu können. Und auch von der ÖVP gab es diese Woche ein klares Bekenntnis zu dieser Energieform in Verbindung mit Wasser- und Solarkraft.

Zitat Icon

Wir geben sicher nicht aufgeben. Wir gehen wieder zu den Leuten und hoffen, dass der neue Landtag anders agiert.

Christa Hintermann, Bürgerbewegung „Kärntner Berge ohne Windräder“

Doch viele Kärntner beschäftigen sich mit der Windkraft schon seit Jahren. So auch die Bürgerbewegeung „Kärntner Berge ohne Windräder“, die 2019 in ganz Kärnten Unterschriften sammelte. „Fast 90 Prozent der Unterstützungserklärungen sind handschriftlich, weil wir die Leute vor Ort besucht, informiert und überzeugt haben“, erklärt Christa Hintermann von der Initiative. „Über 3500 Kärntner haben damals unterschrieben, damit wir die Petition in den Landtag bekommen.“

Aber nach der Überreichung durch den Landtagspräsidenten Reinhart Rohr und die Zuweisung an einen Ausschuss passierte nicht mehr viel. Zwar wurde die Petition dort immer wieder behandelt, aber sie schaffte es nie in eine Landtagssitzung, wo die Parteien einen Beschluss fassen hätten können. „Es ist traurig, dass die Bürgerinteressen von SPÖ und ÖVP in Kärnten nicht ernst genommen werden“, betont Christoph Staudacher, FPÖ Umweltsprecher. „Die beiden Regierungsparteien haben heute die Behandlung im Landtag verhindert. Die Kärntner FPÖ hat diese Vorgehensweise im Ausschuss massiv kritisiert.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?