Do, 16. August 2018

Rekordhitze mit 35°

22.08.2011 12:17

Heuriger August ist einer der heißesten aller Zeiten

Das traumhafte Sommerwetter bleibt uns auch in dieser Woche erhalten. Bei Temperaturen um 35 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein dürfte dem Badespaß nichts im Wege stehen. Damit wird der heurige August zu einem der heißesten seit Messbeginn im Jahr 1767. Das Schwitzen hält jedoch nicht lange an. Zum Wochenende ist es mit der Hitze zu Ende, auf Wärmegewitter folgt die Abkühlung.

Die subtropische Luft aus Nordafrika beschert Österreich noch eine Woche Rekordhitze. Durch die kürzer werdenden Tage versprechen jedoch die Nächte und Vormittage kühlere Erholung, so die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik am Montag. Spitzenwerte werden besonders entlang der Alpennordseite, im Mittel- und Südburgenland und der Oststeiermark erwartet. Im Laufe der Woche soll die 35-Grad-Marke in Niederösterreich in Tulln und Waidhofen an der Ybbs, im Seewinkel am Neusiedler See, im Grazer Becken und in der Wiener Innenstadt überschritten werden.

Die Prognose im Detail:

Am Montag überwiegt der Sonnenschein, es wird überall rasch heiß, gebietsweise auch sehr schwül. Im Berg- und Hügelland entstehen im Laufe des Nachmittags und Abends einzelne Wolkentürme, örtlich kommt es dann zu kurzen Wärmegewittern. Es wird schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 14 und 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei 28 bis 35 Grad.

Viel Sonnenschein und schwülheiße Luft prägen auch am Dienstag das Wetter. Meist ist es schwach windig, oft sogar windstill. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen 15 und 22 Grad, die Tageshöchsttemperaturen abermals zwischen 29 und 35 Grad.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag scheint den ganzen Tag über die Sonne und es bleibt heiß. Morgendliche Nebelfelder lösen sich rasch auf. Am Nachmittag können im Bergland lokale Wärmegewitter niedergehen. Der Wind weht schwach, meist aus südlichen Richtungen, am Freitag legt er am Alpenostrand etwas zu. Die Frühtemperaturen liegen bei 16 bis 22 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei 28 bis 35 Grad.

Im Osten wird außerdem vor erhöht auftretender Ozonkonzentration gewarnt. Besonders am Freitag werden Spitzenwerte erwartet, bevor in Teilen Österreichs dann auch schon wieder die Abkühlung in Form von Wärmegewittern folgt. Der Südosten des Landes soll es noch bis Samstag heiß haben, bevor auch dort die Gewitterlinie ankommt. Zum Wochenende ist es mit der Hitze zu Ende.

Eine der heißesten Augustwochen seit Aufzeichnungsbeginn
Entwickelt sich die Woche wie prognostiziert, wäre der heurige August österreichweit durchschnittlich nur um ein Grad Celsius kälter als der drittwärmste August im Rekordsommer 2003. Damals kletterte die Quecksilbersäule am heißesten Tag auf 38,6 Grad in Zwerndorf in Niederösterreich. Die längste Hitzeperiode hatte im August 2003 Hartberg in der Steiermark. 18 Tagen in Folge konnten dort Temperaturen über 30 Grad gemessen werden.

Im vergangenen Jahr 2010 waren es lediglich drei Tage in Folge über 30 Grad heiß. Die Höchsttemperaturen im August 2010 werden heuer überschritten werden. Lediglich 34,3 Grad Celsius zeigte die Messstation in Weyer in Oberösterreich am 23. August 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.