24.01.2023 20:30 |

Wirtschaftskammer:

„Wer eine Lehrstelle will, bekommt auch eine“

Die Lehrlingsmesse kehrt im Live-Format zurück. Die Plattform wird auch dringender denn je benötigt. Denn laut Wirtschaftskammer sah die Lage für Lehrlinge noch nie so gut aus!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Kärntner Krone“: Herr Bernhard Plasounig, als Lehrlingsbeauftragter der Wirtschaftskammer. Wie entwickelt sich die Situation aus Ihrer Sicht?
Bernhard Plasounig: Positiv ist die immer stärker werdende Bereitschaft der Betriebe, in Ausbildung zu investieren und das auch im öffentlichen Bereich.

Setzt auch bei den Jugendlichen das Umdenken in Richtung Lehre ein?
Ja, aber das wirklich große Umdenken muss bei den Eltern erfolgen, damit sie eine Lehre auch wirklich als Chance für Ihre Kinder sehen, daher gibt es bei der Lehrlingsmesse Samstag auch den Familientag.

213 Lehrberufe werden

 in Österreich angeboten, 173 davon gibt es auch in Kärnten. Im Jahr 2022 wurden bei uns 7331 Lehrlinge ausgebildet.

Gibt es noch ein Kleben an den klassischen Berufen?
Es gibt sie noch die Top 10 wie KFZ-Techniker oder Friseurin, aber es gelingt auch, für anderes zu interessieren. Kürzlich konnten wir einen Steinmetz-Lehrling vermitteln.

Kann man sagen, die Möglichkeiten für Lehrstellensuchen war noch nie so gut?
Ja, in meinen Betrieben hatten wir früher Auswahlverfahren für bis zu 20 Bewerber, heute wird genommen, wer sich bewirbt. Lehrstellensuchende sind in der glücklichen Lage, sich die Lehrstelle aussuchen zu können.

Gernot Kurz
Gernot Kurz
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?