Ski-Lady mit Dämpfer

Unsanfter Sturz stoppte Sonja Gigler im Halbfinale

Vorarlberg
09.12.2022 09:17

Skicrosserin Sonja Gigler war beim Skicross-Weltcup in Val Thorens (Fra) sehr gut unterwegs. Dann passierte der Harderin allerdings ein Missgeschick. Sie stürzte und muss darum auch auf die heutige Teilnahme am zweiten Rennen verzichten. 

Ein Raunen ging im Ziel durchs Publikum, als Juniorenweltmeisterin Sonja Gigler im Halbfinale zu Sturz kam und hart mit dem Helm auf der Piste aufschlug. Doch die Harderin war rasch wieder auf den Beinen, konnte sogar auf den eigenen Skiern ins Ziel fahren.

Dort dann die erste Entwarnung, nach einem Check durch ÖSV-Teamarzt Sebastian Weber. „Ich war zwar kurz benommen und der Kopf brummt noch ein bisschen, aber ansonsten ist alles in Ordnung“, sagte die 21-Jährige, die zur Sicherheit allerdings auf einen Start im kleinen Finale verzichtete und so in der Endabrechnung - direkt hinter ÖSV-Teamkollegin Andrea Limbacher - Rang acht belegte.

Darum verzichtet die Kästle-Pilotin, die in der Qualifikation als beste Österreicherin auf Rang neun gerast war, auf das heutige zweite Rennen. Damit sie am Sonntag für das Sprintrennen in Arosa (Sz) wieder ganz fit ist.

Ob heute (11) überhaupt gestartet werden kann, war aufgrund der intensiven Schneefälle in Val Thorens ungewiss. Die Veranstalter wollen allerdings am Rennplan festhalten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
8° / 17°
wolkig
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
wolkig
10° / 20°
wolkig



Kostenlose Spiele