Herz für Fußballfan

Vorbild Gschwandt: Hier wird Inklusion gelebt!

Oberösterreich
31.10.2022 12:00

Fußball-Landesligist erfüllt einem beeinträchtigten Fan seinen Traum. Bei jedem Heimspiel ist er dabei.

Idioten, die vermummt einen Gastgarten in Linz stürmten und Fans des Stadtrivalen attackierten. Oder eine Massenschlägerei am Platz und ein deshalb flüchtender Schiedsrichter bei einem Reserve-Match in der 2. NÖ-Klasse Triestingtal. Oder ein Zuschauer der in der burgenländischen Unterliga einen Goalie attackierte. Oder ein „Sorgenkind“ in Linz, bei dem andere Klubs aufgrund von ständigen Skandalen nicht mehr spielen wollen. Beispiele, die zeigen, wie problematisch die Situation im Fußball(-Unterhaus) geworden ist.

Funktionäre holen Christian ab
Umso erfreulicher ist es, dass es auch Klubs gibt, die noch für positive Schlagzeilen sorgen. Ein vorbildhaftes Beispiel: Die Union Gschwandt! Denn beim Fünftligisten wird wahre Inklusion gelebt. Zumal man mit Christian Hattinger einen beeinträchtigen Super-Fan hat, der seit 2019 bei jedem Heimspiel (sofern es Corona erlaubte) von Obmann Michael Uhl oder anderen Funktionären vom Feichtlgut in Ohlsdorf abgeholt und auf den Platz gebracht wird.

Wortkarg aber glücklich
„Das ist ganz besonders für ihn, vor allem da wir jetzt zum ersten Mal in der Landesliga spielen“, so Uhl. Nachsatz: „Auch wenn er eher wortkarg ist, Christian sagt ständig: ’Immer wieder Gschwandt, super!’“. Nur bei Spielen wie am Samstag, wo sich der Aufsteiger gegen Bad Wimsbach 0:1 geschlagen geben musste, ist der 37-Jährige dann leider auch etwas geknickt

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele