Niederösterreich

Niederösterreich - ein Land im Wahlkampfmodus

Während mancherorts noch nicht einmal die Werbe-Plakate des Kremsers Walter Rosenkranz abgehängt wurden, der bekanntlich ja für das Amt des Bundespräsidenten kandidierte, hängt mit Indra Collini andernorts bereits eine Spitzenkandidatin für die Landtagswahl erste Plakate auf. Wie mehrfach berichtet, wird wahrscheinlich am 29. Jänner ein neuer Landtag gewählt. Offiziell bleibt das Jahr 2022 für die regierende ÖVP zwar noch ein Arbeitsjahr. Inoffiziell ist der Wahlkampf aber längst eröffnet. Mit Niederösterreichs Weg in die Energieunabhängigkeit und der neuen „Kinderösterreich“-Betreuungskampagne der ÖVP wurden zwei „Wahlzuckerl“ ja auch nicht ganz zufällig ein paar Monate vor der Wahl präsentiert. Weitere werden folgen. Auch deshalb ist es aber kaum verwunderlich, dass die Landes-SPÖ versucht, die jüngsten ÖVP-Turbulenzen auf Bundesebene auf die ÖVP-Landespartei umzumünzen. Erst am gestrigen Montag luden die Genossen zu einer Pressekonferenz mit dem Titel „Das System ÖVP NÖ ... und Thomas Schmid“. Lesen Sie, was dort alles verlautbart wurde, warum es im Kremstal wieder Ärger mit Rowdys gibt, alle neuen Entwicklungen rund um den Fall der vermissten Kellnerin Kerstin M., und alle wichtigen Informationen zum Fahrplanwechsel für Bus und Bahn ab 11. Dezember. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele