Waren gestohlen

Zusteller bediente sich bei Paketen der Konkurrenz

Nachrichten
28.08.2022 16:00

EIn 22-Jähriger lieferte in seiner kurzen Zeit als Zusteller seine Pakete zwar aus, nahm aber bereits Zugestellte von Konkurrenzfirmen mit.

Lediglich vier Tage war ein 22-Jähriger bei einem Zustelldienst beschäftigt. Für ihn aber anscheinend genug Zeit, um in den Mittelpunkt polizeilicher Ermittlungen zu rücken. Zwar durfte der junge Mann zur Eingewöhnung nur in einem begrenzten Gebiet im Raum Wieselburg unterwegs sein, doch genau in dieser Gegend wurden in dem kurzen Zeitraum Pakete als gestohlen gemeldet. Kurioserweise handelte es sich dabei jeweils um Zusendungen, die von Konkurrenzfirmen bereits zugestellt wurden.

Im Firmenwagen Diebesgut entdeckt
Der Diebstahl einiger Päckchen dürfte dem jungen Mann gereicht haben, am fünften Tag erschien der Kremser bereits nicht mehr zur Arbeit. Da war das Verschwinden der Lieferungen aber längst Thema bei den Zustellern. Bei einer Nachschau im Firmenauto des Verdächtigen fand man dann fünf Pakete, die eigentlich bereits beim Empfänger abgestellt worden waren.

Der 22-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Wie groß der Schaden tatsächlich ist, sollen weitere Erhebungen zeigen.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele