Unfall am Wörthersee

Muss Hubschrauber zur Boots-Bergung ausrücken?

Kärnten
28.07.2022 19:00

Ein deutscher Großunternehmer (64) erlitt bei einem Motorbootunfall am Wörthersee schwere Verletzungen. Die Bergung des gestrandeten Luxusbootes wird schwierig. Muss sogar ein Hubschrauber anrücken?

Nach einem feuchtfröhlichen Abend endete eine nächtliche Motorbootfahrt auf dem Wörthersee für eine deutsche Gruppe mit einer Havarie auf der Schlangeninsel. Dabei erlitt der Kapitän (64), bei dem es sich um einen bekannten deutschen Unternehmer handelt, schwere Verletzungen im Kopfbereich. Alle anderen blieben unverletzt.

Die Polizei hat unterdessen die Ermittlungen gestartet. Der 64-Jährige war ja nicht nur alkoholisiert, sondern soll zudem auch mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Beim Unglücksboot handelt es sich um ein rund 360.000 Euro teures Luxusgefährt der Marke Riva, das über zwei Motoren mit jeweils 370 PS verfügt. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 36 Knoten (66 km/h).

Der Hubschrauber Kamov von SWISS-Heli wäre einer der wenigen, die ein Boot dieser Gewichtsklasse heben könnte. Durch die Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen Wucher, ist er auch immer wieder in Österreich im Einsatz. (Bild: Christof Birbaumer)
Der Hubschrauber Kamov von SWISS-Heli wäre einer der wenigen, die ein Boot dieser Gewichtsklasse heben könnte. Durch die Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen Wucher, ist er auch immer wieder in Österreich im Einsatz.

Soll Hubschrauber Boot bergen?
Die Bergung des Bootes sei jedenfalls alles andere als einfach, wie auch Paul Schmalzl von der gleichnamigen Traditionsbootswerft bestätigt: „Da das Boot 6,5 Tonnen schwer ist und mit seinen Propellern im Morast feststeckt, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder muss es durch einen Lastenhubschrauber gehoben oder durch ein anderes Boot von vorne über den Bug herausgezogen werden.“ Bis eine Entscheidung fällt, muss das gestrandete Luxusgefährt noch auf der Schlangeninsel verbleiben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele