Neue Details

Unglückskapitän bei Bootsunfall schwer verletzt

Kärnten
28.07.2022 10:20

Während seine vier Passagiere zum Glück unverletzt geblieben sind, hat sich der 64-jährige deutsche Wirtschaftskapitän bei dem Motorbootunfall in der Nacht auf Mittwoch schwere Verletzungen zugezogen.

Eine nächtliche Motorbootfahrt auf dem Wörther See nach einem feuchtfröhlichen Abend endete für eine deutsche Gruppe mit einer Bruchlandung auf der Schlangeninsel bei Pörtschach. Beim Durchbrechen des Schilfgürtels und dann beim plötzlichen Halt im Morast krachte der 64-jährige Kapitän mit dem Kopf in die Scheibe und erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesichts- und Kopfbereich.

Mit zwei 370 PS Motoren schafft ein Riva Aquariva Super 36 Knoten - das entspricht gut 66 km/h. (Bild: Riva Yachts / Ferretti Group)
Mit zwei 370 PS Motoren schafft ein Riva Aquariva Super 36 Knoten - das entspricht gut 66 km/h.
(Bild: Hronek Eveline)

Für zusätzliches Kopfweh werden in nächster Zeit auch die Ermittlungen der Polizei sorgen, denn es steht der Verdacht im Raum, dass der Deutsche bei der Unglücksfahrt das nächtliche Tempolimit von 25 km/h deutlich überschritten haben dürfte.

Das Luxus-Motorboot Riva Aquariva Super mit einem geschätzten Wert von 360.000 Euro selbst befindet sich noch an Ort und Stelle auf der Schlangeninsel. „Uns fehlen für solche Bergungen die passenden Fahrzeuge“, erklärt Klaus Gruber, Gemeindefeuerwehrkommandant von Pörtschach. „Außerdem ist derzeit keine Gefahr im Verzug, daher besteht für unsere Einsatzkräfte kein Handlungsbedarf. Die Bergung und die Kosten sind jetzt Sache der Privatperson.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele