Tierischer Einsatz

Alpinpolizist rettete verletzten Vierbeiner

Oberösterreich
14.07.2022 16:30

Ein 41-Jähriger und seine Lebensgefährtin wanderten am Donnerstagvormittag gemeinsam mit ihrem 9-jährigen Labrador Mischlingshund vom Vorderen Gosausee zum Hinteren Gosausee.

Am Rückweg über die Forststraße gegen 11:30 Uhr verletzte sich der ca. 30 Kilogramm schwere Hund an der Pfote so schwer, dass er nicht mehr weitergehen konnte. Da das Auto der Familie noch etwa eine Gehstunde entfernt war und der Hund über diese Distanz nicht getragen werden konnte, wurde die Polizei Bad Goisern um Hilfe gebeten. Ein Beamter der Alpinpolizei fuhr daraufhin über die abgeschrankte Forststraße zu dem Unfallort und transportierte den verletzten Hund und dessen Frauchen und Herrchen zum Ausgangspunkt ihrer Wanderung, um anschließend den Tierarzt aufsuchen zu können.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele