23.06.2022 18:02 |

Unsere Synchronnixen

Schreck vor WM-Bronze: „Gedacht, dass ich sterbe“

Groß war die Freude nach dem geschafften Bronze-Doppel. Allerdings hatte Eirini in der 3:15 Minuten langen Kür mit dem Namen „Evil Dolls“, also „Böse Puppen“, eine kleine Schrecksekunde zu verkraften. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Wasser verschluckt“, sagte die 24-Jährige aufgewühlt. Sie habe kurz keine Luft bekommen und „gedacht, dass ich sterbe“.

Auch ihre Schwester hatte den kleinen Fauxpas mitbekommen und das kurze Husten ihrer Schwester gehört, „aber man hat es nicht gemerkt“, betonte Anna-Maria.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol