Biologische Station:

Wissenschafter arbeiten an Unterwasserrobotern

Burgenland
04.06.2022 11:00

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Uni Graz arbeitet in Illmitz an einer EU-geförderten Studie.

Die Biologische Station in Illmitz und die Uni Graz haben seit Jahren eine Kooperation. Derzeit ist eine Projektgruppe vor Ort, die sich mit Unterwasser-Robotik beschäftigt.

Einfach erklärt: Normalerweise fährt ein Wissenschafter an einen Punkt des Sees und nimmt dort eine Probe. Das bindet eine Arbeitskraft und zeigt nur punktuell den Zustand des Ökosystems. Die Grazer Forscher sind dabei einen Roboter zu entwickeln, der längere Zeit im Wasser bleibt und minimal wartungsintensiv ist. Er soll mithilfe von Lebewesen wie Muscheln oder Wasserflöhen messen, wie sie auf Gifte im Wasser, wechselnden Sauerstoffgehalt und andere Faktoren reagieren.

Der Leiter der Biologischen Station Thomas Zechmeister (links) mit Ronald Thenius und dem Prototypen eines Roboters, der bereits teilweise aus Holz und Stein gebaut ist. (Bild: © EU-FET project Robocoenosis)
Der Leiter der Biologischen Station Thomas Zechmeister (links) mit Ronald Thenius und dem Prototypen eines Roboters, der bereits teilweise aus Holz und Stein gebaut ist.

Anhand des „Stresslevels“ von fünf bis sechs verschiedenen Lebewesen kann man ableiten, wie die Qualität des Wassers ist und wie sich das Ökosystem entwickelt. Illmitz ist für die Forscher ein Paradies, wie Ronald Thenius vom Artificial-Life-Lab der Karl-Franzens-Uni Graz feststellt. „Wir haben hier ein reichhaltiges Ökosystem und eine volle Forschungsstation. Das ist in Österreich einzigartig“, so der Biologe.

Teilweise soll der Roboter auch aus natürlichen Stoffen gebaut werden. Erhalten bleiben muss nur der Teil, der Daten aufzeichnet. Der Rest kann – und soll – biologisch abbaubar sein. Holz und Stein sind bevorzugte Materialien. Derzeit sind vier Module im See und liefern Daten. Im Sommer oder Herbst werden die Forscher noch eine Woche in Illmitz verbringen und weiterarbeiten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
14° / 28°
heiter
13° / 28°
heiter
12° / 28°
heiter
14° / 28°
heiter
13° / 28°
heiter



Kostenlose Spiele