Krankheitsüberträger

Asiatische Tigermücke auf dem Vormarsch

Vorarlberg
31.05.2022 16:11

Bereits im vergangenen Jahr wurde erstmals in Vorarlberg die asiatische Tigermücke gesichtet. Ein Forscherteam der inatura Dornbirn untersucht nun eine mögliche weitere Verbreitung. Dafür sind die Experten auch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. 

Das inatura-Forschungsprojekt zur Erfassung invasiver Stechmückenarten geht in die dritte Saison. Im vergangenen Jahr wurde erstmals die asiatische Tigermücke in Vorarlberg registriert. In diesem Jahr soll verstärkt nach dieser kleinen, schwarz-weiß geringelten Mückenart gesucht werden. Sie ist häufig in der Nähe menschlichen Siedlungen zu finden, speziell bei Großparkplätzen und anderen Orten mit erhöhtem Einschleppungspotenzial.

Mit diesen Fallen soll erfasst werden, welche exotischen Mückenarten in Vorarlberg bereits zu finden sind. (Bild: inatura Dornbirn)
Mit diesen Fallen soll erfasst werden, welche exotischen Mückenarten in Vorarlberg bereits zu finden sind.

In die Falle gegangen
Die aktuelle Klimaentwicklung ermöglicht es der asiatischen Tigermücke, sich auch bei uns zu etablieren. Sie gilt als Überträgerin von Dengue-, Chikungunya-, West-Nil-Fieber-, Zika- und anderen Viren. Da die Art auch tagaktiv ist, wird sie von Menschen als besonders lästig empfunden. Im Zuge des Projekts zur „Erfassung invasiver Stechmückenarten in Vorarlberg“ wurden an ausgesuchten Standorten Fallen zum Sammeln von Mückeneiern (Ovitraps) aufgestellt. In einer dieser Fallen wurden im Juli 2021 mehr als 20 Eier der asiatischen Tigermücke registriert.

Tiere fotografieren und melden
Tigermücken und Buschmücken sind Containerbrüter und legen ihre Eier bevorzugt in temporär mit Wasser gefüllte Baumhöhlen und ähnliche Kleinstgewässern ab. So sind auch Untertöpfe von Blumen, weggeworfene Dosen und Flaschen ideale Brutplätze für diese Insekten. Wer solche Gefäße trocken hält, kann eine Ausbreitung der Insekten verhindern. Zudem fordern die inatura-Experten die Menschen dazu auf, Sichtungen der Tigermücke zu melden, am besten mit einem hochauflösenden Foto, um die Art wirklich bestimmen zu können (E-Mail an fachberatung@inatura.at).

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
starke Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele