60 Festnahmen

Ausschreitungen vor Conference-League-Finale

In der Nacht vor dem Finale der Fußball-Conference-League in Tirana ist es zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und den Fangruppen der AS Rom und von Feyenoord Rotterdam gekommen. Wie die albanische Polizei mitteilte, wurden mindestens 19 Polizisten und zwei weitere Menschen verletzt. Einer der Exekutivbeamten erlitt Verletzungen durch eine Messerattacke. Es gab mindestens 60 Festnahmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zu den Krawallen sei es gekommen, weil die Anhänger jeweils versucht hätten, in den Bereich der anderen Gruppe zu stürmen, hieß es weiter. 48 italienische und zwölf niederländische Fußball-Fans seien in Gewahrsam genommen worden, teilten die Behörden mit. Die Polizei wurde von den Fans mit Glasflaschen, Steinen und Stöcken attackiert, vier Polizeifahrzeuge wurden beschädigt. 80 Roma-Fans wurden per Fähre in ihre Heimat zurückgeschickt.

Die Hauptstadt Albaniens erwartete für die Partie am Mittwochabend (21.00 Uhr) 100.000 Fans aus beiden Ländern - beiden Clubs stehen aber nur jeweils 4.000 Tickets zu, die National Arena fasst 21.690 Zuschauer. Das Finale ist eines der größten Sportereignisse, die jemals in Albanien ausgetragen wurden. Die Behörden erklärten den Mittwoch zu einem Feiertag und schlossen die Hauptstraßen in Tirana.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol