Eifersucht als Motiv

Verletzter an Baum wurde Opfer einer Gewalttat

Nach der Entdeckung eines schwer verletzten Mannes Donnerstagfrüh am Stadtwanderweg in Wien-Ottakring gibt es neue Entwicklungen in dem zunächst mysteriösen Fall: Tatsächlich waren die Verletzungen nicht einem Unfall geschuldet. Der Mann wurde vielmehr Opfer eines Gewaltverbrechens. Motiv für die Tat: Eifersucht. Und: Es gab bereits Festnahmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Opfer war von einem Spaziergänger am frühen Vormittag an einen Baum gelehnt vorgefunden worden. Der 35 Jahre alte Mann war kaum ansprechbar, der Zeuge alarmierte umgehend die Einsatzkräfte. Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Auch die Polizei begann zu ermitteln, da zunächst unklar war, ob die Verletzungen von einem Unfall herrührten oder doch ein Verbrechen vorlag. Letzteres sollte sich im Zuge der Ermittlungen allerdings bestätigen.

Zusammengeschlagen und liegen gelassen
Wie die Polizei am Freitag mitteilte, führten Ermittlungen im Umfeld des Opfers die Beamten schließlich zu zwei Verdächtigen - einem 32-Jährigen und einem 44-Jährigen. Die beiden Rumänen stehen im dringenden Verdacht, den 35-Jährigen brutal zusammengeschlagen und dann seinem Schicksal überlassen zu haben. Als mögliches Motiv für die Tat nannte die Exekutive Eifersucht. Bei dem 32-Jährigen soll es sich um den betrogenen Ehemann, bei dem 44-Jährigen um den Stiefvater (44) handeln, die dem Nebenbuhler aufgelauert hatten.

Die beiden mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Beide verweigerten die Aussage. U-Haft wurde in Aussicht gestellt. Beide befinden sich in einer Justizanstalt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)