08.03.2022 10:42 |

Motorsport

Lucas Auer auch 2022 auf der Langstrecke unterwegs

Lucas Auer bestreitet 2022 neben der DTM eine zweite Meisterschaft. Der Tiroler Mercedes-Pilot wird auf der Langstrecke im neu geschaffenen „Gold-Cup“ der „GT World Challenge Europe“ bei fünf Rennen an klassischen Strecken am Start stehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie in der DTM pilotiert Auer einen Mercedes-AMG GT von Winward Racing, seinen Wagen teilt er sich mit dem Ischgler Hotelbetreiber Jens Liebhauser (49) aus Deutschland und Italo-Talent Lorenzo Ferrari (19).

Reglementiert ist der Gold-Cup in punkto Fahrer, wobei jeweils ein Pilot einen Bronze, einen Silber und einen Gold/Platin- Status (Auer) der FIA besitzen muss. Gefahren wird ab 3. April in Imola, Le Castellet, Spa-Francorchamps, Hockenheim und Barcelona. Höhepunkt der Saison sind die legendären 24 Stunden von Spa am 30./31. Juli. Auer absolviert mit seinen Teamkollegen gerade erste Testfahrten auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet. Die DTM hat für den Fünften des Vorjahres aber „absoluten Vorrang“, wie er sagte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol