Kurz vor Saisonstart

Admiras Herzog: „Mündigkeit ist oberstes Gebot“

Niederösterreich
07.02.2022 11:00
Admiras Coach Andi Herzog on tour: Samstag im Stadion bei Rapid gegen Hartberg, am Sonntag bei Salzburg gegen den LASK, dazwischen ein paar Skistunden in der Flachau samt Interview mit der „Krone“ ...

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, sah nach einer Mischung aus Umbruch und Corona aus . . .

Mit Corona müssen sich alle Klubs herumschlagen. Blöd, dass es mich vor dem geplanten Trainingslager erwischte. Wir haben aber das Beste daraus gemacht, einen Kader zusammengestellt, in dem ein knallharter Konkurrenzkampf herrscht.

Am Ende der Herbstsaison meinten Sie, dass die Admira für die Spieler keine Wohlfühloase sein darf. Haben das alle kapiert?

Hoffentlich, wir arbeiten intensiv dran. Wir vermitteln der Mannschaft unsere Vorgaben, ich will aber ,Selbstentwickler’ sehen. Die Jungs müssen sich noch intensiver mit ihrem Beruf beschäftigen, zu Führungsspielern reifen – Mündigkeit ist oberstes Gebot.

(Bild: SEPA.Media | Johann Schwarz)

Neun Abgänge, fünf Neue – verlief die Kaderplanung ganz nach Ihren Vorstellungen?

An sich schon. Mit dem Abgang von Datkovic haben wir nicht gerechnet, der war aber nicht zu verhindern. Es gab noch die eine oder andere Idee, die sich jedoch zerschlug – die Gespräche mit den Managern sind oft richtig mühsam.

Acht Legionäre sind viel ...


Das ist mir bewusst, weil nur sechs spielen dürfen. Passt aber ganz gut zum neuen Konkurrenzkampf.

Welche Neuen werden im Frühjahr so richtig aufzeigen?

Vodhanel sorgt für neue spielerische Elemente, und mit Surdanovic kam ein Stürmer, der für Kombinationsfußball steht – so einen hatten wir nicht.

(Bild: GEPA pictures/ Gintare Karpaviciute)

Der letzte Test gegen Horn wurde zur geheimen Sache – was galt es zu verbergen?

Ich dachte, dass ich meine Startelf für den Auftakt gegen Hartberg gefunden habe – aber die ersten 30 Minuten haben mir gar nicht gefallen ...

Wartet auf die Admira wieder ein rauer Abstiegskampf?

Nicht nur auf uns. Jetzt gilt es aber einmal, in den letzten vier Runden des Grunddurchganges zu zeigen, dass wir gerüstet sind.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele