11.01.2022 13:38 |

Video aus Quarantäne

Nehammer: „Jetzt weiß ich, dass es Omikron ist!“

Seit Freitag ist Bundeskanzler Karl Nehammer in Heimquarantäne, nachdem er zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden war. „Jetzt weiß ich auch, dass es Omikron ist“, meldete sich der ÖVP-Politiker am Dienstag aus der Isolation.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich kann nur eines sagen: Dreimal impfen schützt und nützt“, betonte er in dem Video. Er habe einen milden Verlauf und sei voll arbeitsfähig. Dennoch freue er sich darauf, sich bald freitesten zu können und die Arbeit wieder vor Ort machen zu können. Auch seine Frau und seine Kinder vermisse er sehr.

„Ein großes Danke“ wolle er all jenen sagen, die ihm Genesungswünsche geschickt haben. „Sie geben einem in so einer Situation extrem viel Kraft“, erklärte Nehammer. Nun freue er sich wieder auf ein normales Leben und verabschiedete sich mit „Auf bald!“

Wo sich Nehammer den Erreger eingefangen haben könnte, sorgte nach dem positiven Test für heftige Diskussionen. Er soll sich bei einem Sicherheitsbeamten angesteckt haben, teilte das Bundeskanzleramt mit. Doch wegen eines Fotos von Nehammer in einer Skihütte in Kärnten kamen Zweifel an dieser Version auf. Nehammers Sprecher, Daniel Kosak, erklärte, dies seien nur „unzutreffende“ Gerüchte: Die Infektion sei erst nach der Rückkehr aus dem Urlaub erfolgt.

Impfpflicht bekommt noch letzten „Feinschliff“
Eines der Themen, das in auch in seiner Heimquarantäne beschäftigen wird, ist die Impfpflicht: Am Montag endete die parlamentarische Begutachtung der Impfpflicht, Zigtausende Stellungnahmen langten ein. Die „seriösen Einwendungen“ würden nun geprüft und gegebenenfalls eingearbeitet, betont Nehammer in einem Interview. „An der Notwendigkeit der Impfpflicht besteht kein Zweifel aus meiner Sicht“, betonte er dabei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)