Vier Beamte verletzt

Parkkralle abgesägt, Randale auf Polizeistation

Die Parkkralle abgesägt, mit dem Auto davongefahren, allerdings ohne Führerschein und kurz darauf angehalten worden: Ins Visier der Polizei ist ein 20 Jahre alter Verdächtiger aus Syrien am Freitagmorgen im Wiener Bezirk Ottakring geraten, erklären wollte sich der junge Mann bei der Befragung allerdings nicht. Vielmehr wurde der Verdächtige aggressiv, flüchtete auf der Polizeistation in eine Toilette und begann dort zu randalieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 7 Uhr hatte sich der Verdächtige gemeinsam mit weiteren Männern an der Parkkralle zu schaffen gemacht und diese vom Reifen eines Pkw abgesägt. Danach stieg der 20-Jährige in das Auto ein und fuhr davon. Ein Zeuge des Geschehens alarmierte die Polizei, Beamte konnten den Wagen kurze Zeit später ausfindig machen und stoppen.

Der junge Lenker konnte allerdings keinen Führerschein vorweisen. „Darüber hinaus war zweifelhaft, dass er den Pkw rechtmäßig in Verwendung hatte“, so Polizeisprecher Markus Dittrich am Samstag.

In WC gesperrt, Polizisten mit Scherbe bedroht
Bei der Einvernahme auf der Wache kooperierte der 20-Jährige nicht. Er sei zunehmend aggressiver geworden, plötzlich aufgesprungen und habe sich in einer der Toiletten eingeschlossen. Dort zerbrach er laut Polizei einen Spiegel, griff zu einer Glasscherbe und bedrohte damit die Polizisten, die sich Zugang zum Raum verschafft hatten.
Der Verdächtige wurde überwältigt. Bei dem Vorfall seien laut Dittrich insgesamt vier Polizisten leicht verletzt worden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol