Wer zählt mit?

Landesweiter Aufruf zur „Stunde der Wintervögel“

Alle Jahre wieder findet Österreichs größte wissenschaftliche Mitmachaktion - die „Stunde der Wintervögel“ - statt. Vom 6. bis 9. Jänner 2022 sind alle Interessierten eingeladen, für eine Stunde lang die Vögel in der freien Natur, im eigenen Garten oder in der Umgebung zu zählen.

Die „Stunde der Wintervögel“ ist ein Fixpunkt im Kalender aller großen und kleinen Vogel-Fans. Seit bereits 13 Jahren ruft BirdLife zum Mitzählen auf! Im Mittelpunkt dieser „Citizen Science“ Aktion steht die Erforschung der häufigsten und am weitesten verbreiteten Vogelarten wie Amseln, Spatzen, Finken und Meisen, die auch bei Schnee und Kälte bei uns ausharren.

Mitmachen ist ganz einfach
Man kann so gut wie überall teilnehmen - einfach im Garten, am Balkon, vom Fenster aus oder im Park. Auch wer innerhalb Österreichs auf Urlaub ist, kann sich beteiligen. Suchen Sie sich einen Platz, von dem aus Sie gute Sicht haben. Beobachten Sie dann zu einer selbst gewählten Uhrzeit eine Stunde lang und notieren Sie dabei von jeder Vogelart die höchste Anzahl, die in diesem Zeitraum gleichzeitig zu sehen ist. Das vermeidet Doppelzählungen. Auch wenn Sie gar keinen Vogel sehen, ist diese Rückmeldung an die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich sehr wertvoll.

Beobachtungen melden
Im „Stunde der Wintervögel“ -Teilnahmefolder erhalten Sie alle nötigen Informationen und Bildbeispiele der häufigsten Vogelarten. Der Folder ist jederzeit hier online abzurufen. Das Online-Meldeformular ist ab 6. Jänner bis 17. Jänner 2022 zur Eingabe der Zählergebnisse freigeschaltet. Möchten Sie Birdlife an Ihrer Beobachtung teilhaben lassen, dann übermitteln Sie hier Ihren besten fotografischen Schnappschuss oder Ihr Video. Unter allen Teilnehmenden werden tolle Preise rund ums Vogelfüttern und -beobachten verlost.

Zitat Icon

Je mehr Vogelfreunde mitmachen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse und desto besser kann sich unsere Organisation für die heimischen Vögel stark machen. Erzählen Sie auch Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen von dieser Aktion!

Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich

Online Event
Vogel-Experte Matthias Schmidt begleitet Interessierte mit vielen Informationen zu den häufigsten Wintervogelarten und beantwortet Fragen im Livestream. Dieser findet am Freitag, 7. Jänner um 11:00 Uhr auf Instagram sowie um 12:30 Uhr auf Facebook statt. Ihre Beobachtungen kann man in den sozialen Medien mit dem Hashtag #StundederWintervögel2022 teilen. 

Wichtige Erkenntnisse
Im letzten Jahr wurden im Rahmen der Aktion österreichweit mehr als eine halbe Million Vögel gezählt und an BirdLife gemeldet. Knapp 22.000 Vogel-Fans beteiligten sich und trugen so zu einer besseren Datenlage für die Wissenschaft bei. Leider werden generell immer weniger Vögel pro Garten gezählt: Waren es vor zehn Jahren noch 50 gefiederte Gäste, wo waren es 2021 nur noch 29. Waldvogelarten wie Meisen, Kleiber und Spechte blieben den Futterhäusern im letzten Jahr wegen einem großen Baumsamen Angebot fern. 

 Tierecke
Tierecke
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol