Erwischt:

Linzer trat bei acht Autos Seitenspiegeln herunter

Mit 48 Lebensjahren sollte man schon etwas gescheiter sein: Die Polizei fasste gegen 3 Uhr früh in Linz einen Vandalen, der bei acht Autos die Seitenspiegeln heruntergetreten hatte.

Eine 31-Jährige aus Linz beobachtete am Sonntag gegen 2.40 Uhr früh  in der Klausenbachstraße einen Mann, der von dort geparkten Pkw mehrere Seitenspiegel heruntertrat. Aufgrund einer guten Täterbeschreibung konnte der Verdächtige kurze Zeit darauf an der Straßenbahnhaltestelle „Ferdinand-Markl-Straße“ angetroffen werden. Dabei handelte es sich um einen 48-Jährigen aus Linz.

Äußerst aggressiv
Dieser verhielt sich gegenüber den einschreitenden Beamten sofort äußerst aggressiv. Da der Mann trotz mehrmaliger Abmahnung sein Verhalten nicht einstellte, wurde er festgenommen. Die Polizisten stellten fest, dass insgesamt acht Pkw durch den Täter beschädigt wurden. Weiters ist der 48-Jährige dringend verdächtig, in ein Geschäft in der Klausenbachstraße eingebrochen zu haben. Er wurde in das Linzer Polizeianhaltezentrum gebracht.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)