13.12.2021 06:25 |

Erstmals Weltmeister

Bullen jubeln: „Max, wir lieben dich, sind stolz!“

„Max, wir lieben dich so sehr“, jubelte Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Adressat seiner Botschaft: natürlich Neo-Weltmeister Max Verstappen. Der hatte sich zuvor in einem unglaublichen Saisonfinale in Abu Dhabi die Formel-1-Krone aufgesetzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unfassbare Szenen in der Schlussphase des Rennens auf dem Yas Marina Circuit. Nach dem Crash von Latifi schickte Rennleiter Michael Masi das Safety-Car auf die Strecke. Der bis dahin wohl chancenlose Max Verstappen wechselte noch einmal auf den schnellen Softreifen, da der Vorsprung von Hamilton dahin war. Und eine Runde vor der Zielflagge wird das Rennen nochmals freigegeben. „Nein, Michael, nein“, funkte Mercedes-Teamchef Toto Wolff zur Rennleitung.

Epische Saison
Verstappen war’s egal. Der 24-Jährige schnappte sich den siebenfachen Weltmeister und setzte sich auf den letzten Metern einer epischen Saison doch noch die WM-Krone auf. Dabei lief eigentlich alles nach Plan für die „Silberpfeile“. Hamilton setzte sich nach einem Raketenstart - vorbei an Pole-Setter Verstappen - an die Spitze. Kontrollierte das Rennen. Selbst eine Berührung mit dem Red-Bull-Star brachte ihn nicht aus der Ruhe.

Reise schien vorbei
Obwohl die „Bullen“ lautstark protestierten, gab es keine Untersuchung durch die Stewards. Die Reise von Verstappen schien am Ende. Zumal auch Teamkollege Sergio Perez, obwohl er Hamilton sechs Sekunden aufhielt (Verstappen: „Checo ist eine Legende“), den Briten nicht stoppen konnte. Ehe im Finish der Grand Prix von Abu Dhabi eine erneute Wendung erhielt.

„Das ist doch unglaublich“, brüllte Hamilton, als das Safety-Car seine Lichter aufdrehte. Und in der Haarnadel-Kurve übernahm Verstappen die Spitze - bis ins Ziel. „Max, wir sind so stolz auf dich, wir lieben dich“, schrie Teamchef Christian Horner, ehe die österreichische Hymne ertönte.

Richard Köck
Richard Köck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)