11.12.2021 09:39 |

In Val d’Isere

„Das war’s!“ Sykora stürzt bei ORF-Kamerafahrt

Kurze Schrecksekunde vor dem Riesentorlauf: Der ehemalige Skirennläufer und nunmehrige TV-Experte Thomas Sykora ist bei seiner ORF-Kamerafahrt in Val d’Isere gestürzt.

Starker Schneefall in der Nacht sowie eine schlechte Sicht sorgten für schwierige Pistenverhältnisse in Val d’Isere. Diese wurden auch dem routinierten Sykora zum Verhängnis.

Der 53-Jährige, der in seiner Karriere unter anderem zweimal den Slalomweltcup gewinnen konnte, legte beim Riesentorlauf einen regelrechten Bauchfleck hin. Nach einem Verschneider hatte er keine Chance mehr und lag wenig später im Schnee.

„Das war’s“, so die kurze Analyse des gebürtigen Tullners. Zum Glück blieb Sykora bei seinem Sturz unverletzt. Nur wenige Minuten danach saß der Experte schon wieder in der Kommentatorenkabine …

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)