07.12.2021 14:00 |

Auszeit gegönnt

Jennifer Lawrence: „Ich hatte tonnenweise Sex“

Vor ihrem Wow-Auftritt samt Babybauch bei der Premiere von „Don‘t Look Up“ am Sonntagabend in New York hat Jennifer Lawernce in einem TV-Interview über ihre Schauspiel-Auszeit, die sie sich die letzten Jahre gegönnt hatte, gesprochen. Was sie mit der vielen Freizeit angefangen habe? „Ich hatte tonnenweise Sex“, witzelte die 31-Jährige, die bald ihr erstes Kind zur Welt bringen wird.

In der „Late Show With Stephen Colbert“ sprach Jennifer Lawrence nicht nur über ihren neuen Netflix-Film „Don‘t Look Up“, sondern auch über ihre fast vierjährige Auszeit von Hollywood. „Was hast du getan? Hattest du Spaß?“, wollte der Moderator von der 31-Jährigen wissen, woraufhin die Oscarpreisträgerin mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht auf ihre XXL-Babykugel deutete und scherzte: „Ich hatte eigentlich nur tonnenweise Sex.“

Freilich sei das nur ein Scherz gewesen, lachte Lawrence weiter. Die Realität habe weit weniger spektakulär ausgeschaut. „Ich habe ein wenig gekocht. Und dann kam die Pandemie und ich habe viel gekocht und geputzt.“

Auszeit von „all diesem Fanrummel“ sehr genossen
Die Auszeit habe ihr aber tatsächlich gutgetan. Sie sei in ihrem Hollywood-Job jahrelang auf verschiedenen Filmsets daheim gewesen und habe ein sehr durchgeplantes und vor allem öffentliches Leben geführt, so Lawrence. „Und dann habe ich eine Auszeit genommen und fast niemand hat sich um mich gekümmert. Und es war sehr ruhig, und ich bekam endlich das Gefühl, ich könnte wieder ein Teil der Welt werden - ohne all diesen Fanrummel.“ 

Ob sie einen Backup-Plan habe, sollte sie sich irgendwann dazu entschließen, ganz mit der Schauspielerei aufzuhören, fragte Colbert weiter. „Ich denke, ich wäre eine richtig gute Haushälterin“, lachte die Hollywood-Beauty. „Ja, wirklich! Ich mach viel Saustall, aber ich bin auch sehr gut darin, alles aufzuräumen. Ich kann ein Chaos anpacken.“

Mit abgebrochenem Zahn vor der Kamera
„Don‘t Look Up“ sei unter strengen Corona-Sicherheitsvorkehrungen gedreht worden, schilderte Lawrence schließlich. Während der Arbeit an dem Netflix-Streifen habe sie eine Zahnkrone verloren, habe aber nicht zum Zahnarzt gehen können. Netflix habe daraufhin in der gesamten Nachbearbeitung dafür sorgen müssen, dass man den abgebrochenen Zahn nicht gesehen habe. 

Ab 24. Dezember ist „Don‘t Look Up“ auf Netflix zu sehen. Neben Lawrence spielen Leonardo DiCaprio, Meryl Streep, Cate Blanchett und Timothee Chalamet in der Sci-Fi-Komödie von Adam McKay, in der es um zwei Astronomen geht, die auf eine große Pressetour geschickt werden, um die Menschen vor einem gefährlichen Asteroiden zu warnen, der die Erde zerstören könnte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol