03.12.2021 19:34 |

Training in Jeddah

Hamilton Schnellster, Leclerc schrottet Ferrari

Auf dem Formel-1-Premierenkurs von Saudi-Arabien hat Lewis Hamilton vorerst ganz klar den Ton angegeben. Der Mercedes-Pilot erzielte am Freitag in Jeddah in beiden Trainings Bestzeit und lieferte im FP2 mit 1:29,018 Min. auch die Tagesbestzeit ab. Charles Leclerc verunfallte und richtete dabei ziemlich viel Schrott an seinem Ferrari an. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Valtteri Bottas komplettierte die gute Vorstellung von Mercedes als Zweiter vor Pierre Gasly im AlphaTauri. WM-Leader Max Verstappen begnügte sich bei fast zwei Zehntel Rückstand mit der vierten Zeit.

Das zweite freie Training auf dem neuen und superschnellen Stadt-Kurs wurde zwei Minuten vor dem Ende nach einem heftigen Crash von Charles Leclerc vorzeitig beendet. Der Monegasse verunfallte in der schnellen Kurve 22 und richtete dabei ziemlich viel Schrott an seinem Ferrari an. Der unversehrt gebliebene Pilot musste wie üblich in die Streckenklinik.

Vor der Premiere der Motorsport-Königsklasse in Saudi-Arabien am Sonntag (18.30 Uhr MEZ/live Sky, ServusTV) hat Verstappen nur noch acht Punkte Vorsprung auf Hamilton. Der 24-jährige Niederländer könnte seinen ersten Titeltriumph dennoch schon vor dem Finale eine Woche später in Abu Dhabi schaffen. Für Hamilton geht es um den achten WM-Titel.

Längster Stadtkurs
Neun Monate wurde bis zuletzt an dem neuen Kurs im Wüstenstaat gebaut. Der Jeddah Corniche Circuit ist mit 6,174 Kilometern hinter Spa-Francorchamps der zweitlängste Kurs des Rennkalenders. Zugleich ist er der längste Stadtkurs noch vor Baku. Das Spektakel am Sonntag (18.30 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) findet unter Flutlicht statt.

Vor dem vorletzten WM-Rennen der Saison liegt Verstappen acht Punkte vor dem siebenfachen Champion Hamilton. Auf die Frage, ob ein achter Titel in dieser so engen Saison sein vielleicht bedeutendster sein würde, antwortete der Brite, dass er es „sicher wäre“. Denn er hätte ihn „im härtesten Kampf“ errungen, „den der Sport lange gesehen hat“.

Ergebnisse:

1. Session: 1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:29,786 Min. - 2. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,056 Sek. - 3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,223 - 4. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri +0,477 - 5. Antonio Giovinazzi (ITA) Alfa Romeo +0,532 - 6. Carlos Sainz (ESP) Ferrari +0,778 - 7. Charles Leclerc (MON) Ferrari +0,814 - 8. Daniel Ricciardo (AUS) McLaren +0,822 - 9. Fernando Alonso (ESP) Alpine +1,056 - 10. Sebastian Vettel (GER) Aston Martin +1,100

2. Session: 1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:29,018 Min. (247,548 km/h) - 2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,061 Sek. - 3. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri +0,081 - 4. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,195 - 5. Fernando Alonso (ESP) Alpine +0,423 - 6. Esteban Ocon (FRA) Alpine +0,537 - 7. Carlos Sainz Jr. (ESP) Ferrari +0,571 - 8. Yuki Tsunoda (JPN) AlphaTauri +0,579 - 9. Sergio Perez (MEX) Red Bull +0,750 - 10. Charles Leclerc (MON) Ferrari +0,754

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)