30.11.2021 07:56 |

Analysen im Gange

Omikron: Kontaktpersonen des Tiroler Falls positiv

Zwei Personen aus dem familiären Umfeld des am Montag bestätigten Omikron-Falles im Tiroler Bezirk Schwaz sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer ging davon aus, dass es sich „zu über 95 Prozent“ um die Omikron-Variante handeln dürfte. Die Detail-Sequenzierungen laufen noch, so das Land Tirol.

„Ein Familienmitglied war bereits behördlich abgesondert. Das zweite Familienmitglied, das mit dem behördlich abgesonderten Familienmitglied in einem Haushalt lebt, begab sich bereits am Wochenende vorsorglich weitestgehend in freiwillige Isolation“, erklärt Elmar Rizzoli, Leiter des Tiroler Corona-Einsatzstabes. Beide Personen hätten leichte Symptome und seien geimpft. Die Impfung liege bereits mehrere Monate zurück.

Die Detail-Sequenzierung der Testergebnisse sei noch ausständig. „Dennoch müssen wir auf Basis der bisherigen Einschätzung vonseiten der Virologie Innsbruck annehmen, dass auch in diesen beiden Fällen die neuartige Virusmutation Omikron vorliegen wird“, so Rizzoli weiter. Im Rahmen des Contact Tracings werde nun „nochmals genauestens geprüft, ob es weiterer Maßnahmen oder Absonderungen bedarf.“

Weitere Tests bisher negativ
Alle weiteren bisher vorliegenden Testergebnisse von Reiserückkehrern, die in südafrikanischen Ländern waren, waren laut Land Tirol negativ. Vier Testergebnisse aus diesem Personenkreis werden noch erwartet. Reiserückkehrer, die in den vergangenen 14 Tagen aus den Ländern Südafrika, Lesotho, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Namibia und Eswatini zurückgekehrt sind, werden weiterhin aufgerufen, umgehend vorsorglich einen PCR-Test machen.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 5°
stark bewölkt
-3° / 5°
stark bewölkt
-4° / 2°
Schneefall
-3° / 5°
stark bewölkt
-3° / 7°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)