Preise explodierten

Neuer Anlauf für Mikrohaus-Siedlung in Lengau

Die Pläne für eine Mikrohaus-Siedlung in Lengau haben ein großes mediales Echo hervorgerufen. Das Interesse am Kauf der zum Teil 30 Quadratmeter kleinen Unterkünfte blieb aber wegen der Preisexplosionen in der Baubranche unter der Erwartungen. Am 24. Dezember soll ein Neustart für das Projekt erfolgen.

Im Lengauer Orsteil Schneegattern hätten noch in diesem Jahr zwölf Mikrohäuser in einer Größe zwischen 30 und 90 Quadratmetern aus dem Boden gestampft werden sollen. Außer einem Hinweisschild für das Projekt ragt auf dem rund 5800 Quadratmeter großen Areal aber noch nichts in die Höhe. „Wir haben unser Projekt vom Markt nehmen müssen. Am 24. Dezember geht es wieder los“, blickt Simone Kamleitner auf ein turbulentes Jahr zurück.

Holzpreis schoss in die Höhe
Die Reduzierungsexpertin lebt selbst seit sechs Jahren „minimalistisch“ und leitet die Firma Me&Me - die sich auf den Vertrieb von Mikrohäusern spezialisiert hat. Mit einem so schwierigen Jahr in Lengau hat sie nicht rechnen können. Im Lauf des Jahres explodierten die Preise für Baustoffe. Vor allem der Holzpreis - das wichtigste Material der Mikrobauten - schoss extrem in die Höhe.

Von drei Käufern sprangen zwei ab
Die ursprünglich vorgesehen Hauspreise zwischen 168.000 und 304.000 Euro mussten mehrmals korrigiert werden. Von drei Käufern sprangen zwei wieder ab. Problem Nummer zwei: Die Bundesforste wollten die Grundstücke nur für 55 Jahre verpachten. „Jetzt haben wir uns auf 88 Jahre geeinigt und auch an einigen Schrauben gedreht, damit die Preise nur wenig höher als zu Beginn des Jahres sein werden“, hofft Kamleitner nun auf mehr Erfolg.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)