13.11.2021 11:24 |

Weltcup in Lech/Zürs

Parallelrennen: Drei ÖSV-Damen stehen im Finale!

Drei ÖSV-Damen haben am Samstagvormittag in Lech/Zürs die Quali für das Parallelrennen überstanden! Katharina Liensberger (10.), Elisa Mörzinger (11.) und Stephanier Brunner (14.) sind beim Finale (ab 17 Uhr live im sportkrone.at-Ticker) mit dabei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Katharina Truppe (20.), Chiara Mair (23.), Katharina Gallhuber (28.), Franziska Gritsch (29.), Stephanie Resch (35.) und Katharina Huber (36.) schafften es nicht in die Top-16.

Stjernesund pfeilschnell - Probleme mit Starttor
Die Schnellste in der Quali war Thea Louise Stjernesund. Mit zwei bärenstarken Läufern distanzierte die Norwegerin die zweitplatzierte Slowenin Andreja Slokar gleich um vier Zehntel. Probleme bereitete den Organisatoren das Starttor auf dem roten Kurs, das bei manchen Läuferinnen nicht aufgehen wollte. Bei der im Vorjahr ohne Zuschauer ausgetragenen Premiere im Ländle gewann die Slowakin Petra Vlhova vor Paula Moltzan (USA) und Lara Gut-Behrami (SUI). Mörzinger war als beste Österreicherin Achte geworden.

Gut-Behrami qualifizierte sich als Achte fürs Finale. Indes fehlen mit Mikaela Shiffrin und Vlhova zwei absolute Topstars sowie auch die Siegerin und Drittplatzierte des Saisonauftakt-Riesentorlaufs in Sölden. Die US-Amerikanerin Shiffrin kämpft mit Rückenproblemen, Vlhova hat den Fokus bereits auf das Slalom-Doppel in Levi (Finnland) gelegt. Um Position eins im Gesamtweltcup kämpfen daher Gut-Behrami und Liensberger.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung