31.10.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Impfgebot

Die kleine Narbe am linken Oberarm ist noch heute eine schöne Erinnerung für mich. Eine Erinnerung an meine erste Pockenimpfung als Kleinkind, aber auch an meine Jugend, als wir in unseren schwarzen Sporthosen und weißen Leibchen im Turnsaal standen und unsere Auffrischung erhielten. Die Pocken: eine der schlimmsten Seuchen der Menschheitsgeschichte, die Millionen das Leben kostete.

Eine Erinnerung aber auch an die bisher erfolgreichste weltweite Impfkampagne. 1967 rief die Weltgesundheitsorganisation WHO eine Impfpflicht gegen Pocken, die es in Österreich bereits seit 1948 gab, aus. 2,4 Milliarden Dosen wurden verimpft, der Kalte Krieg, Armut in vielen Ländern und weit verbreitete Impfskepsis konnten überwunden werden.

Und es hat gewirkt: 1980 war mit den Pocken erstmals und bis heute einzigartig eine schwere weltweite Erkrankung ausgerottet. Das Leiden, das Sterben, die Ängste waren vorbei. Heute haben wir die Chance, eine Pandemie zu beenden. Auch heute stehen uns gute, wirksame Impfungen zur Verfügung. Fast zwei Drittel der Bewohner Österreichs wurden bereits geimpft. Bravo! Aber dennoch zu wenig. Damit wir die Pandemie beenden können, müssen noch einige Hunderttausend die Schutzimpfung erhalten. Die Pandemie-Zahlen steigen wieder bedrohlich. Daher gilt es jetzt wieder zusammenzuhalten: mit Vorsicht, mit Maske und mit der Impfung. Das ist das Impfgebot unserer Zeit. Ich mache mit, ich hoffe, Sie auch!

Rudi Anschober
Rudi Anschober
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)