Enger Terminkalender

Salzburg: Die Generalprobe für den Aufstiegstraum

Red Bull Salzburg gastiert vor der wichtigen Champions-League-Partie gegen Wolfsburg heute (17 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) in Ried. Der enge Terminkalender ist für Coach Matthias Jaissle kein Problem. Im ersten Saisonduell gewannen die Bullen daheim mit 7:1.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kommenden Dienstag steht für Salzburg eines der wohl wichtigsten Spiele in der Vereinshistorie auf dem Programm. Sollten die Bullen in Wolfsburg gewinnen, würden sie zum ersten Mal die K.-o.-Phase der Champions League erreichen. Der Traum vom Aufstieg ist für Adeyemi und Co. in greifbarer Nähe, doch davor wollen sie heute in Ried noch eine gelungene Generalprobe abliefern.

Ein Spaziergang wird der Gastauftritt bei den Wikingern allerdings nicht. Die Favoritenrolle ist zwar klar vergeben, doch die Oberösterreicher entwickelten sich zu einer echten Heimmacht, haben keine der letzten zehn Partien zu Hause verloren. Dass die Bullen diese Serie beenden, scheint, nicht nur weil das Hinspiel mit 7:1 endete, wahrscheinlich. Für Salzburg-Trainer Matthias Jaissle hat der Kantersieg aber keine Bedeutung mehr: „An diesem Tag ist einfach sehr viel für uns gelaufen. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen.“

Auf Rotationen, wie zuletzt beim 3:0-Cupsieg in St. Pölten, wird der Deutsche wohl verzichten. Der dichte Spielplan stört den 33-Jährigen nicht. „Wir haben zuletzt ein paar frische Spieler gebracht. Körperlich sollte es trotz des straffen Programms also keine Probleme geben“, betont Jaissle.

Drei Viertel geimpft
Gegen die Rieder haben die Bullen sieben der letzten acht Duelle für sich entscheiden können. Die letzte Niederlage datiert vom 13. Februar 2016 (0:1). Unterdessen gab die Bundesliga bekannt, dass 76 Prozent aller Spieler der obersten Spielklasse gegen Covid-19 vollimmunisiert sind. 

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)