18.10.2021 21:18 |

Zweifacher Vater

Tragödie! NHL-Star stirbt mit 31 den Drogen-Tod

Lange war gerätselt worden, nun ist die Wahrheit ans Licht gekommen: Jimmy Hayes, früherer NHL-Profi u.a. bei den Bosten Bruins und den New Jersey Devils, ist vor wenigen Wochen zum Opfer eines tödlichen Drogen-Cocktails geworden! Der gelernte Flügelstürmer war Ende August in seinem Haus in Milton im US-Bundestaat Massachusetts tot aufgefunden worden - die Ergebnisse der Obduktion wurden allerdings erst jetzt publik …

Die Familie von Hayes war es letztlich, die die schmerzliche und erschreckende Wahrheit über das Ableben des erst 31-Jährigen bekannt machte - in einem Interview mit dem „Boston Globe“. Witwe Kristen Hayes war demnach „völlig schockiert. Ich war mir so sicher, dass sein Tod nichts mit Drogen zu tun haben kann“. Sie sei davon überzeugt gewesen, dass „eine Herzattacke oder sonst irgendwas“ die Todesursache wäre - „und nichts mit Drogen …“

Der Obduktionsbefund lügt allerdings nicht: Im Blut des zweifachen Familienvaters wurde eine Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl und Kokain entdeckt - ein Mix, der Hayes das Leben kostete …

Freilich: Der Eishockey-Star hatte eine Vorgeschichte im Zusammenhang mit Schmerzmitteln. Wie Vater Kevin Hayes dem „Boston Globe“ erzählt, habe er bei seinem Sohn vor etwas mehr als einem Jahr Veränderungen wahrgenommen, die ihm als Ex-Süchtigem verdächtig bekannt vorgekommen waren.

Er habe ihn schließlich angesprochen und ihm seine Hilfe angeboten - nach einigen Wochen Bedenkzeit habe Jimmy diese auch angenommen. „Er rief mich […] an und sagte: ‚Dad, ich bin süchtig nach diesen Tabletten. Als ich verletzt war, habe ich damit begonnen, sie zu nehmen - und ich habe nicht mehr aufhören können!‘“, so Vater Kevin Hayes über ein Telefonat der beiden. Man habe daraufhin professionelle Hilfe gesucht und der Sportler schien auf dem Weg der Besserung. Doch am Ende war die Sucht eben doch stärker …

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)