15.10.2021 20:54 |

Roteichen zu klein

Eisenstadt nimmt Bäume von Landesaktion nicht an

Seitens des Landes gibt es – wie bereits berichtet – eine Baumaktion im Bildungsbereich. Jede Kindergarten- und Kinderkrippengruppe und jede Schulklasse im Pflichtschulbereich bekommt einen Baum, den sie hegen und pflegen soll. Die Aktion kommt auch sehr gut an. Nur die Landeshauptstadt möchte ihre 105 Bäume nicht haben.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

1700 Roteichen werden für das Projekt an die Bildungseinrichtungen im ganzen Land verteilt. Die meisten haben ihre Bäume auch bereits abgeholt. Nur in Eisenstadt hat man kein Interesse an den 105 Setzlingen, die für die Landeshauptstadt gedacht gewesen wären.

Bäume passen nicht ins Konzept
Auf Nachfrage im Rathaus heißt es, dass man nichts gegen die Aktion vom Land habe, diese aber einfach nicht ins eigene „Baumkonzept“ passe. In Eisenstadt seien 2020 1500 erheblich größere Bäume gesetzt worden, und in einer eigenen Baumschule würden weitere Pflanzen für die Landeshauptstadt heranwachsen.

Und dem Ziel, jedem Eisenstädter einen Baum, komme man so auch immer näher.

Projekt für Kinder
Landesrätin Daniela Winkler versteht das trotz allem nicht. „Das ist ein Projekt für Kinder im Sinne des Naturschutzes und keine Maßnahme für Dorf- oder Stadtgestaltung“, so die Landesrätin.

„Es ist für mich unverständlich und nicht nachvollziehbar, wenn politisch Verantwortliche diese Aktion nicht unterstützen und den Kindern dieses interessante Projekt vorenthalten und sie nicht daran teilhaben lassen wollen“, meint Winkler.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
-1° / 0°
Schneefall
-1° / 1°
bedeckt
-2° / 0°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-1° / 0°
bedeckt