Verein gegründet

Eichenwald und Hutweide in Zurndorf retten

Burgenland
11.10.2021 09:47
In Zurndorf wurde vor Kurzem der Verein „Freunde des Zurndorfer Eichenwaldes“ gegründet. Der Verein lud nun zu einem Infotag samt Exkursion in das Naturschutzgebiet. 35 Interessierte waren dabei.

Beim Zurndorfer Eichenwald handelt es sich um den letzten Rest eines Eichen-Ahorn-Mischwaldes, der ursprünglich den gesamten Bezirk Neusiedl am See bedeckt hatte.

Der Wald ist seit 1969 Naturschutzgebiet und aufgrund bedeutsamer Lebensraumtypen seit 2008 sogar Europaschutzgebiet. Eingeschleppte Baumarten wie etwa Robinie und Götterbaum bedrohen das Gebiet.

Der sehr gut besuchte Infotag mit über 35 Teilnehmern diente dazu, auf die Bedeutung dieses einmaligen Schutzgebietes aufmerksam zu machen.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Personen an der Veranstaltung teilgenommen haben und wir zahlreiche Mitglieder gewinnen konnten“, so der engagierte Obmann Adam Meixner aus Zurndorf.

Zitat Icon

Dem Verein ist es ein großes Anliegen, dass alle betroffenen Personen mit ins Boot geholt werden, um den Wald und die Hutweide bestmöglich zu erhalten.

Obmann Adam Meixner

Unter den TeilnehmerInnen waren Grundeigentümer, ehrenamtliche Naturschutzorgane, Jäger, Landwirte, Biologen und naturbegeisterte Personen.

Gemeinsam möchte man Wald und Hutweide nun bestmöglich erhalten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
6° / 16°
heiter
3° / 14°
stark bewölkt
6° / 16°
heiter
6° / 16°
heiter
5° / 16°
wolkig



Kostenlose Spiele