28.09.2021 11:55 |

Ski Alpin

Liensberger bekommt pfeilschnellen „Teamkollegen“

Zweimal WM-Gold, Sieg im Slalom-Gesamtweltcup! Katharina Liensberger war in der vorigen Saison die rot-weiß-rote Ski-Überfliegerin. Und auch in der kommenden Saison gilt die Vorarlbergerin als ganz heiße Kandidatin für Olympiamedaillen in Peking und Topplatzierungen im Weltcup. Vor dem Saisonstart hat die 24-Jährige nun einen neuen „Teamkollegen“ bekommen.

In exakt 25 Tagen startet für Katharina Liensberger mit dem Weltcup-Riesentorlauf in Sölden die neue Rennsaison. Mit dem Hang auf dem Rettenbachferner hat die Vorarlbergerin noch eine Rechnung offen. Bei ihren drei bisherigen Starts kam sie zweimal nicht ins Ziel - 2018 fuhr sie auf Rang 16.

Um bestmöglich für den Saisonauftakt vorbereitet zu sein, trainierte die Slalom- und Parallel-Weltmeisterin in den vergangenen Monaten nicht nur hart an ihrer Kondition - Liensberger hat inzwischen auch schon einiges an Schneetagen in Sölden, Saas-Fee oder Zermatt (beides Sz) in den Beinen.

Im Juni gab die 24-Jährige auch bekannt, dass sie ihren Vertrag mit dem französischen Skihersteller Rossignol um weitere drei Saisonen verlängert. Treu bleibt Liensberger aber nicht nur ihrem Ausrüster, sondern auch ihrem Kopfsponsor: dem Getränkehersteller Rauch. Das Vorarlberger Unternehmen, das auch die slowakische Gesamtweltcupsiegerin Petra Vlhova unterstützt, hat nun aber noch ein weiteres Ländle-Skiass unter Vertrag genommen.

Ab sofort ist auch der 18-jährige Jakob Greber Teil der Rauch-Sportlerfamilie. „Ich bin sehr glücklich bekannt geben zu dürfen, dass ich für die nächsten zwei Jahre Teil der ‘Rauch Happy Day‘-Familie bin“, schrieb der Mellauer auf Instagram. „Ich kann es nicht erwarten mit dem Team zu arbeiten.“

Greber gilt als eine der heißesten Zukunftsaktien im rot-weiß-roten Skisport. Der Head-Pilot feierte in der vergangenen Saison sein Europacup-Debüt, war als Vorläufer beim legendären Nightrace von Schladming am Start und schaffte im Sommer den Sprung in den ÖSV-B-Kader. Er ist aktuell der weltweit punktebeste Slalom-Läufer des Jahrgangs 2003, im Riesentorlauf liegt Greber nur hauchdünn hinter dem Norweger Simen Sellaeg.

Getränkehersteller Rauch, der sich bereits seit 25 Jahren im Skirennsport engagiert, intensiviert ab sofort zudem die Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Skiverband. In der neuen Saison werden die Mitglieder VSV-Jugendkader mit den typischen grünen Rauch-Helmen auf den Pisten unterwegs sein und auch die Präsenz bei Nachwuchsrennen wird erhöht.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
7° / 14°
bedeckt
6° / 16°
bedeckt
7° / 16°
bedeckt
5° / 16°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)