24.07.2021 16:04 |

Gurgeltest am Airport

Jetzt fix: PCR-Pflicht bei Einreise aus 3 Ländern

Jetzt ist es fix: Reiserückkehrer aus den Niederlanden, aus ganz Spanien und aus Zypern müssen künftig bei der Einreise nach Österreich einen PCR-Test absolvieren. Diese Einigung in der Bundesregierung gab am Samstag Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) der „Krone“ bekannt. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) kündigte an, dass es dafür kostenlose Testangebote am Flughafen geben werde.

Köstinger: „Die Testpflicht gilt ausschließlich für die Einreise über Flughäfen, was bei den genannten Ländern aber der Normalfall sein dürfte. Wir müssen alles tun, um unsere eigene Tourismussaison nicht durch eingeschleppte Infektionen zu gefährden.“ Auf den Flughäfen müssen Gurgeltests gemacht werden, deren Ergebnis bekommen die Reiserückkehrer dann auf ihre Handys. In der Zwischenzeit werden sie keiner Quarantäne unterliegen, die weitere Vorgangsweise hängt dann vom Ergebnis des PCR-Tests ab. Ab wann die neuen Regelungen gelten, ist allerdings noch nicht bekannt.

Zitat Icon

Vollimmunisierte bzw. Genesene mit einer Impfung sind von all diesen Regelungen ausgenommen.

Tourismusministerin Köstinger

Einreiseformular für Auto-Touristen
Für Reiserückkehrer mit dem Auto ändert sich vorerst nicht viel. Nur jene, die aus absoluten Hochrisikogebieten zurückkommen, müssen die sogenannte Pre-Travel-Clearance, also das Einreiseformular im Internet ausfüllen. Köstinger: „Vollimmunisierte bzw. Genesene mit einer Impfung sind von all diesen Regelungen ausgenommen.“

Mückstein: „Wir schauen uns das gerade an“
Vorgeprescht war Mückstein am Freitag. Da bereits knapp ein Drittel der Corona-Infektionen auf Urlaubsrückkehrer zurückgeht, bezeichnete der Minister eine PCR-Testpflicht für „sinnvoll“. Nach Köstingers Bekanntgabe der PCR-Pflicht bei Einreisen bestätigte er am Samstagnachmittag der „Krone“, dass die Einreiseverordnung um die drei „Länder unter besonderer Beobachtung“ erweitert werde. „Damit dämmen wir die rasche Ausbreitung des Virus ein und schützen jene Personen, die sich derzeit nicht impfen lassen können“, so Mückstein.

Wer via Direktflug aus Spanien, Zypern oder den Niederlanden einreise und weder vollimmunisiert ist noch einen negativen PCR-Test vorweisen kann, „muss den Test noch am Flughafen nachholen“. Dazu werde es kostenlose Testangebote geben, kündigte Mückstein an. Personen, die den PCR-Test verweigern, droht ein Verwaltungsstrafverfahren mit einer Strafhöhe bis zu 1450 Euro. Die Kontaktdaten der zu testenden Person werden erhoben, es besteht aber keine unmittelbare Quarantänepflicht.

Zitat Icon

Personen, die den PCR-Test verweigern, droht ein Verwaltungsstrafverfahren mit einer Strafhöhe bis zu 1450 Euro.

Gesundheitsminister Mückstein

Deutschland erklärte Spanien zum Hochrisikogebiet
Einen ähnlichen Weg geht Deutschland, zumindest was Spanien betrifft. Die Regierung hatte das Land am Freitag zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit gilt für Einreisende oder Reiserückkehrer eine zehntägige Quarantänepflicht für alle, die nicht geimpft oder genesen sind. Die Maßnahme trifft besonders jüngere Urlauber, von denen viele noch nicht geimpft sind. Aber auch geimpfte Eltern könnten in Schwierigkeiten geraten, wenn ihre Kinder nach der Rückkehr für mindestens fünf Tage in Quarantäne müssen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol