AKW Krsko

Widerstand gegen das Atom-Hochrisiko in Slowenien

Slowenien will seinen Atomreaktor in Krsko trotz Hochrisikolage im Erdbebengebiet für weitere mehr als 20 Jahre am Laufen halten. Auch das Land Oberösterreich kämpft in Person von Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) dagegen an, dies auch mit der Anti-Atom-Allianz der Regionen.

Oberösterreich ist Mitglied der Allianz der Regionen für einen europaweiten Atomausstieg, die - basierend auf einer Risikostudie - die Begrenzung der Laufzeit und die Abschaltung alter Atomreaktoren fordert. Weiters kämpft die Allianz gegen die Einstufung der Kernenergie als probates Mittel gegen den Klimawandel.

Erdbebenrisiko
Aktuell hebt Stefan Kaineder (Grüne Oberösterreich) die Gefahren durch eine Laufzeitverlängerung im slowenischen Krsko hervor und sagt: „Als Mindeststandard ist im Rahmen einer grenzüberschreitenden UVP eine eingehende technische Überprüfung der Alterung der Anlage zu fordern, ebenso eine Überprüfung des Erdbebenrisikos am Standort nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.“

Zitat Icon

„Studien zeigen, dass das Risiko nuklearer Unfälle durch den Betrieb alter Reaktoren deutlich steigt.

Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) ist besorgt.

An der Seite von Kärnten
Oberösterreich stehe hier natürlich an der Seite von Kärnten und der Steiermark und werde sich nach Kräften einsetzen, „denn bei einem schweren Unfall kennt die Atomkraft keine Grenzen“. Auch NGOs wie Global 2000 kämpfen gerade gegen das Atom-Hochrisiko in Krsko.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol