19.07.2021 08:12 |

Ehemann gestand Tat

Frau in Graz angeschossen, 44-Jähriger in Haft

Schüsse mitten in Graz: Ein 44-Jähriger, der nach einem Streit mit seiner Frau schon am Samstag aus der gemeinsamen Wohnung in der Bienengasse weggewiesen worden war, kam am Sonntagabend wieder - mit einer Pistole! Die 36-jährige Kirgisin wurde im Stiegenhaus angeschossen, ihre 15-jährige Tochter war zum Zeitpunkt der Tat in der Wohnung.

Gegen 17.15 Uhr waren am Sonntag bei der Polizei mehrere Notrufe von Nachbarn eingegangen, wonach in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses im Grazer Bezirk Lend Schüsse gefallen seien. Ein Großaufgebot der Polizei rückte aus, das Gebäude wurde evakuiert.

Frau lag mit Schussverletzung in der Wohnung
Vom mutmaßlichen Täter fehlte zunächst jede Spur - doch eine 36-jährige Frau wurde aufgefunden, angeschossen! Nach dem verdächtigen Schützen wurde gefahndet, auch aus der Luft, ganze Straßenzüge wurden abgeriegelt, entlang der Autobahnen wurden von „Krone“-Lesern schwer bewaffnete Beamte gesichtet.

Zunächst verlief die Fahndung ohne Erfolg, doch dann stellte er sich gegen 18.10 Uhr selbst in einer Polizeiinspektion im Norden von Graz. Auch die Waffe wurde sichergestellt. Diese hatte der Mann illegal besessen. Bei einer ersten Befragung gab er an, dass er sie schon vor längerer Zeit bei Aufräumarbeiten gefunden habe, sagte Polizeisprecher Fritz Grundnig.

Der staatenlose Mann (er ist gebürtig aus Armenien) war nach einem heftigen Streit mit seiner Partnerin bereits am Samstag aus der Wohnung weggewiesen worden. Doch am Sonntag kam er bewaffnet wieder. Und während sich die 15-jährige Tochter im zweiten Stock des Hauses befand - ihr achtjähriger Bruder war bei Bekannten - ist es im Stiegenhaus zu den Schüssen gekommen. 

Die 36-Jährige wurde mit Schussverletzungen an beiden Beinen in das LKH Graz gebracht. Die beiden Kinder werden laut Polizei vom Jugendamt in Zusammenarbeit mit einem Kriseninterventionsteam betreut.

Ermittlungen wegen Mordversuch
Bei den ersten Befragungen gestand der Verdächtige die Schüsse auf seine Frau, allerdings habe er sie nicht töten wollen. Deshalb habe er auch auf ihre Beine geschossen. Dennoch wird seitens der Behörden wegen Mordversuchs ermittelt. Die Frau hat weiters eine Verletzung am Kopf. Woher diese stammt, müsse noch geklärt werden. Die Einvernahmen waren Montagmittag noch nicht abgeschlossen.

Christa Blümel
Christa Blümel
Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Eva Stockner
Eva Stockner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 22°
leichter Regen
15° / 21°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen
16° / 22°
leichter Regen
13° / 18°
leichter Regen