Nachbarn informieren

Wie viel Party-Lärm ist daheim eigentlich erlaubt?

Wohnkrone News
17.07.2021 09:01

Sommerabende mit lauen Temperaturen und die Lockerungen im Zuge der Pandemie laden dazu ein, um auf Terrasse oder Balkon auch zu Hause wieder zu feiern. Wenn da nur nicht die Nachbarn wären, die sich von der lauten Musik gestört fühlen.

Wie viel Lärm dürfen Mieter überhaupt machen? Wann kann die Polizei alarmiert werden? Die Mieterhilfe klärt auf: Eigentlich hat in Mehrfamilienhäusern ab 22 Uhr Nachtruhe zu herrschen.

(Bild: thinkstockphotos.de)

Sonderregelung nur zum Jahreswechsel
Nur zu Silvester gilt aber de facto eine Sonderregelung. Da in sehr vielen Wohnungen gefeiert wird und es traditionellerweise um Mitternacht rundherum noch recht laut ist, ist es wenig sinnvoll, Nachtruhe von den feiernden Nachbarn zu fordern. Hier kann man von einer „erweiterten Toleranzgrenze“ ausgehen, die vom sonstigen, ortsüblichen Lärm abweicht. Dies darf aber nicht als Freibrief für ungebremstes Krachmachen verstanden werden, und wenn es rundherum ruhig wird, muss auch der Lärm in der eigenen Wohnung reduziert werden.

Besondere Rücksicht ist auf ältere Personen oder Kleinkinder im Haus zu nehmen. Tipp der Experten: Informieren Sie ihre Nachbarn rechtzeitig oder laden Sie diese zu sich ein.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele