3 Isegrim-Sichtungen

„Wenn’s geht, Wölfe immer sofort fotografieren“

Wolfsgeheul in Kefermarkt! Aus der Mühlviertler Gemeinde in Oberösterreich kamen am Mittwoch gleich drei Meldungen über Wolfssichtungen. Es gibt eine offizielle Warnung an Landwirte, auf Weidetiere aufzupassen. Und die Bitte, bei Begegnungen mit Isegrim das Handy zu zücken.

„Wir haben leider kein einziges Bild, und das macht es schwer, zu beurteilen, ob es wirklich ein Wolf war oder etwa ein Wolfshund“, sagt Manuela Kopecky von der Abteilung Land- und Forstwirtschaft beim Land Oberösterreich, wo das Wolfsmanagement zusammenläuft. Im Juni gab’s Meldungen von Begegnungen mit Isegrims am Hengstpass, am Großen Pyhrgas, und in Unterach am Attersee zweimal, beim Egelsee und in der Ortschaft Unterburgau.

Ein bestätigter Wolfsriss
„Es sind keine Fotonachweise vorhanden“, sagt Kopecky und bittet, wenn’s die Nerven zulassen, bei Wolfssichtungen ein Handyfoto zu machen. Heuer gab es erst einen bestätigten Wolfsriss in Weyer (26. April), bei sechs getöteten Schafen in Engerwitzdorf (8. Mai) könnte es laut DNA ein Wolf oder Hund gewesen sein und beim toten Kalb von Unterweißenbach (5. Juli) wurde bisher nur Fuchs-DNA nachgewiesen.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol