15.07.2021 08:00 |

Neue Förderung

Fassaden in Wien sollen grüner werden

Die Hitze hat Wien fest im Griff. Darunter leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Natur. Wie berichtet, sind viele Grünflächen zu Steppen geworden. Die Bundeshauptstadt reagiert mit einer neuen Förderung für Gebäudebegrünungen. Dafür zu sorgen, dass diese Grünflächen auch saftig bleiben, wird sicher die Hauptaufgabe sein.

Die Erstberatung über geeignete Systeme und Pflanzen wird im Auftrag der Stadt Wien von der Umweltberatung übernommen. Bei der Koordination der Bewilligungen unterstützen Experten der Stadt Wien-Umweltschutz. Dachbegrünungen werden mit bis zu 20.200 Euro, straßenseitige Fassadenbegrünungen mit bis zu 5200 Euro und Innenhofbegrünungen mit bis zu 3200 Euro gefördert.

Förderbar in diesen Rahmen sind auch Beratungs- und Planungsleistungen. Vor allem in dicht verbauten Teilen Wiens sollen diese vertikalen Gärten das Wasser speichern und damit kühlen sowie Lebensraum und Nahrungsquelle für Insekten und Vögel sein - wenn sie nicht auch verdorren.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol