Pionier muss gehen

BMW nimmt den i3 früher als geplant vom Markt

Motor
11.07.2021 16:19

Er war einst ein elektrischer Vorreiter, umweltfreundlich gebaut und wegen exzessiver Verwendung von Carbon so leicht wie kein anderes vollwertiges Elektroauto: Der BMW i3 wird seit 2013 gebaut. Nun soll sein Ende früher kommen als ursprünglich geplant.

(Bild: kmm)

BMW will seinen Elektro-Pionier spätestens 2023 aus dem Programm nehmen, berichtet die Automobilwoche. Denkbar ist nach Informationen der Branchen- und Wirtschaftszeitung auch bereits eine Einstellung im kommenden Jahr.

Ursprünglich sollte der i3 bis 2024 gebaut werden. In den USA droht das Aus sogar schon in diesem Jahr. Laut Händlerschreiben sollen im Juli letztmals 180 Fahrzeuge für den US-Markt produziert werden, danach werde der Verkauf dort eingestellt.

Grund ist die wachsende Konkurrenz auch aus dem eigenen Haus. So übernimmt Mini beim Cooper SE den E-Antrieb aus dem i3, bietet aber ansonsten deutlich neuere Technik. Und aktuelle Modelle wie der ID.3 von VW oder der im November startende BMW i4 haben eine wesentlich größere Reichweite als der inzwischen acht Jahre alte i3.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele