Kulturhof Perg

Skurriles Sommertheater mit Pfiff

Oberösterreich
05.07.2021 11:00

Ein Elch mit Glasaugen, ein nachbarskinderfressender Hund und Golfpartien im Finstern - es gibt nichts, was es nicht gibt in der Sommertheaterproduktion „37 Ansichtskarten“ im Kulturhof Perg. Eine reichlich skurrile Inszenierung von Martin Dreiling mit tiefschwarzem Humor und ordentlich Pfiff. Hingehen und staunen!

„37 Ansichtskarten“ von Michael McKeever ist nicht die übliche Wahl für einen leichten Sommertheater-Abend, sondern löste beim Premieren-Publikum im Kulturhof Perg auch mal Stirnrunzeln aus: Der junge Avery Sutton kommt nach einer langen Europareise mit seiner Verlobten im Gepäck wieder nach Hause zurück. Dort läuft aber einiges schief - und das bezieht sich nicht nur buchstäblich auf Wände und Böden in Schräglage, sondern auch auf die Familienmitglieder: Die Mutter verwechselt Begräbnisse, die Oma steht von den Toten auf, die Tante betreibt eine Sex-Hotline und der Vater spielt Golf nur noch nachts. Was ist da los? Oder war das am Ende doch schon immer so?

„37 Ansichtskarten“ im Kulturhof Perg. (Bild: Reinhard Winkler)
„37 Ansichtskarten“ im Kulturhof Perg.

Auf die schräge Komödie mit durchaus morbid-emotionalen Elementen muss man sich einlassen, dann ist der dadaistische Humor ein Genuss und die Schauspieler sowieso: Julia Ribbeck dominiert die Bühne als resolute Tante, Katharina Bigus fällt nie aus ihrer Rolle der steif grinsenden Mutter, Thomas Bammer erdet als Vater das Geschehen, Björn Büchner als Avery kann man hervorragend zusehen, wie er in den Wahnsinn abgleitet und Nadine Breitfuss tut einem als seine verzweifelte Verlobte manchmal ehrlich leid. Mutig, was es da diesen Sommer in Perg zu sehen gibt!

„37 Ansichtskarten“ im Kulturhof Perg. (Bild: Reinhard Winkler)
„37 Ansichtskarten“ im Kulturhof Perg.

Bis 14. 8.; www.kulturhof-perg.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele