Leeres Boot gefunden

Pole wollte in Kajak Bodensee queren – vermisst

Vorarlberg
28.06.2021 14:55

Ein 60-jähriger polnischer Urlauber wollte am Sonntagabend am Bodensee vom deutschen Friedrichshafen zum schweizerischen Ufer paddeln. Stunden später schlug der Sohn des Mannes Alarm, das Kajak wurde leer am See treibend gefunden. 

Der Urlauber ging mit seiner Frau und seinem Sohn am Sonntag am deutschen Bodenseeufer baden. Um 18.30 Uhr wollte der Mann schließlich mit einem aufblasbaren Kajak den Bodensee queren - bis zum schweizerischen Ufer. Ein Handy nahm der Mann nicht mit. Um 21.30 Uhr schließlich alarmierte sein Sohn (33) die Einsatzkräfte. Eine Stunde später wurde der internationale Seenotalarm ausgelöst.   

Mit vereinten Kräften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde dann nach dem Vermissten gesucht - teilweise unter schwierigen Bedingungen wegen Wind und Wetter. Um 1.30 Uhr fand ein Suchboot der Wasserwacht Lindau dann das leere Kajak in der Seemitte zwischen Friedrichshafen-Fischbach und Romanshorn.

Daraufhin richteten die Einsatzkräfte ihre Suchkette neu aus und suchten den Bereich um die Fundstelle intensiv ab. Um 3 Uhr wurde die Suche schließlich ohne Erfolg abgebrochen. Am Montagmorgen wurde die Suche wieder aufgenommen. Im Einsatz waren 23 Boote und ein Helikopter. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
11° / 14°
starke Regenschauer
11° / 18°
leichter Regen
12° / 17°
leichter Regen
12° / 18°
leichter Regen



Kostenlose Spiele